Neues Spielzeug: plurk – play and work

Update 25.11.2012: Dieser mehr als 4,5 Jahre alte Artikel wurde 8 mal häufiger als jeder andere Artikel dieser Website aufgerufen – und ich habe keine Ahnung, warum… Die bastelschubla.de wird nicht mehr aktualisiert; weiter geht’s auf nullenundeinsenschubser.de und kreimer.de.

Während Twitter langsam aber sicher an die Grenzen seiner Kapazität stößt, gibt es etwas Neues: plurk.com. ‚Plurk‘ (oder auch plörk) steht für ‚play and work […], what scientists do. It is the enthusiastic, energetic application of oneself to the task at hand as a child excitedly plays; it is the intense arduous, meticulous work of an artist on their life-long masterpiece; it is joyful work‘. Die ganze, ausführliche Definition findet man bei ‚Tom Schneider and Karen Lewis: Glossary for Molecular Information Theory and the Delila System‘, aus der auch das Zitat stammt. Schon aufgrund dieser Definition gefällt mir Plurk, momentan sogar besser als Twitter.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: bastelschubla.de » Blog Archiv » Neues Hobby: twitplurkpinging mit ping.fm

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.