Neues Spielzeug: plurk – play and work

Update 25.11.2012: Dieser mehr als 4,5 Jahre alte Artikel wurde 8 mal häufiger als jeder andere Artikel dieser Website aufgerufen – und ich habe keine Ahnung, warum… Die bastelschubla.de wird nicht mehr aktualisiert; weiter geht’s auf nullenundeinsenschubser.de und kreimer.de.

Während Twitter langsam aber sicher an die Grenzen seiner Kapazität stößt, gibt es etwas Neues: plurk.com. ‚Plurk‘ (oder auch plörk) steht für ‚play and work […], what scientists do. It is the enthusiastic, energetic application of oneself to the task at hand as a child excitedly plays; it is the intense arduous, meticulous work of an artist on their life-long masterpiece; it is joyful work‘. Die ganze, ausführliche Definition findet man bei ‚Tom Schneider and Karen Lewis: Glossary for Molecular Information Theory and the Delila System‘, aus der auch das Zitat stammt. Schon aufgrund dieser Definition gefällt mir Plurk, momentan sogar besser als Twitter.

Ein Gedanke zu „Neues Spielzeug: plurk – play and work“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.