Eins geht nur: klein oder schnell…

Vorgestern sind ja die neuen Macs im Apple-Store eingetroffen… Nun überlege ich, ob ich tatsächlich einen schnellen 24″-iMac bestelle – oder lieber einen kleineren, aber langsamen Mac Mini, an den ich dann zum Beispiel zwei 20″-Displays anschließe. Geht das überhaupt?

Welche Kombination würdet ihr bevorzugen, oder setzt sie sogar ein? Und warum?

Spielen würde ich auf dem Mini wohl kaum… Welche Displays sind denn für’s Programmieren, Office-Anwendungen und ab und zu ein paar Fotos empfehlenswert?

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Laut Beschreibung kannst Du „extended Desktop“ nutzen. Also gehen zwei Bildschirme, die unterschiedliche Dinge anzeigen. Displays von Samsung sind ganz ok. Rechne zusammen, was ein Mini mit 2x 20er-Displays kostet (ich würde eher 22er mit gleicher Auflösung wie die 20er nehmen oder direkt 24er). Dazu Maus + Tastatur. Ich denke, damit bist Du in der gleichen Preisregion wie beim iMac. Mit dem Unterschied, dass Du weniger Speicher nutzen kannst und eine kleinere Festplatte hast.

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.