Nanu? Nambu!

Gestern stoplerte ich im Feedreader über Olivers Kurztest von Nambu – und bin seit der Installation begeistert davon. Es sieht aus wie eine Mischung aus Eventbox und Tweetdeck, stellt also eine Spaltendarstellung zur Verfügung und ist keine AIR-Anwendung.

Sicher habe ich noch nicht alle Funktionen ausprobiert und auch die gesendeten Direct Messages nicht gefunden, aber das wird noch. Die Konfiguration der Spalten, die Mehrfach-Twitter-Accounts und die vielen kleinen Details sprechen für sich. Natürlich hat es auch die bei Tweetdeck fehlende Growl-Unterstützung.

Eventbox ist zum Twittern manchmal etwas unübersichtlich – die weiteren Funktionen wie Google Reader (den ich oft nur via Byline im iPhone lese) und Flickr haben sich in den letzten Wochen als ’nett, aber nicht wirklich wichtig‘ erwiesen.

Einen kleinen Schreck bekam ich dann heute morgen, als ich Feedreader Eumels Beitrag zu Nambu las. Der Text bezieht sich auf Oliver von aptgetupdate.de (s.o.), das Bild zeigt aber einen meiner Tweets, während ich Nambu ausprobiere.  Zufälle gibt’s.

Die Idee von Stefan, für Blogbeiträge extra Twitteraccounts einzurichten, finde ich prima und werde sie wohl in den nächsten Tagen auch umsetzen…

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.