Sich an die eigene Nase fassen…

„Sich an die eigene Nase zu fassen“ bezeichnet umgangsprachlich, selbstkritisch zu sein. Und das bin ich (nicht nur) heute mal: da weise ich Sven fröhlich darauf hin, auf seinem Blog fehle der Button für den RSS-Feed – und vergesse diesen dann prompt auch in meinem neuen Layout. Ist das eventuell die Erklärung für die wahnsinnig ‚hohe‘ Anzahl von 34 Feedlesern?!

Seit heute gibt’s die bastelschubla.de auch ‚to go‘. Zum Mitnehmen in den eigenen Feedreader, auf’s iPhone oder wohin auch immer.

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.