001010100101 spielzeug 2.0

Exotische Früchte und brennende Füchse

Allein für die Überschrift hat sich dieser Beitrag gelohnt, oder? Eigentlich geht’s um den Twitterclient ‚Kiwi‚, der mich nicht so begeistern konnte wie z.B. Oliver auf aptgetupdate.de – auch ich hab’s für € 0,79 im Appstore (statt  € 4,99 regulär) gekauft, aber irgendwie hab ich mich zu sehr an Echofon gewöhnt und bleibe wohl (erstmal) dabei. Auch, weil ich so auf allen Geräten (Mac, iPad und iPhone) denselben Client habe.

Etwas weiter nach hinten habe ich allerdings den Firefox geräumt und probiere mal aus, wie ich mit Safari klarkomme – was auf dem iPhone und dem iPad geht, sieht auf’m Mac auch recht vielversprechend aus. Bislang größter Vorteil ist der Sync der Lesezeichen via mobile.me. Für den Firefox gab’s da nix Passendes – schon gar nicht für den Sync zwischen verschiedenen Browsern…

1 Kommentar

  1. Ich habe sowieso nie verstanden, wieso Du den Firefox bevorzugst :) Die Entwickler-Ansicht lässt auch Firebug und Co. nicht mehr groß vermissen und Dank der zahlreichen Extensions gibt es auch jetzt endlich Adblocker, 1Password-Integration etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.