Das (Oll)iPad2 ist da. Aber noch nicht ganz trocken.

Nach einer telefonischen Vormerkung am Mittwoch kam am Freitag kurz nach Mitternacht die Mail, ich könne mein iPad 2 in Hannover abholen ;-)

Schon bei der Suche nach einem Parkplatz war die Schlange vor FundK sichtbar, am Ende habe ich aber ’nur‘ eine Stunde angestanden. Zwischendurch wurden Snickers verteilt, und auch der nicht ernst gemeinte Wunsch nach einem Kaffee wurde prompt erfüllt.

Die Enttäuschung kam am nächsten Morgen: insbesondere in einer Ecke hat das Display einen massiven Gelbstich, der sichtbar wird, wenn man in nahezu völliger Dunkelheit die Helligkeit auf 100% „schiebt“ – bleibt die Frage, wie oft das vorkkommt. Auch, weil der Akku dann weniger lang hält.

Angeblich verschwindet der Gelbstich nach ein paar Tagen, weil dann der Kleber trocken sei [ishare-news.de]. Auch maclife.de und apfeltalk.de berichten von dem Fehler.

Sollte sich das Problem nicht von selbst lösen, geht’s halt wieder zum Obstladen meines Vetrauens…

Abgesehen von diesem kleinen, da selten wirksamen Ärgernis ist das neue iPad in der Bedienung wesentlich flüssiger und schneller. Auch der scheinbar geringe Gewichtsunterschied ist im direkten Vergleich deutlich spürbar. Die „Installation“ hat gewohnt reibungslos geklappt, alle Einstellungen wurden vom OlliPad übernommen.

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.