Ist ‚anders‘ vielleicht auch ‚einfacher‘?

Tatsächlich benötige ich auf dem iPhone und iPad nur zwei Homescreens – die häufig benutzten Applikationen finden sich auf dem ersten, die selten genutzten in Ordnern auf dem zweiten Bildschirm. Dabei sind sie von rechts nach links sortiert nach Nutzungsfrequenz – ich bin Rechtshänder.

Daniel Richel hat seine Apps farblich sortiert, weil man sich eher an das Icon als an eine manchmal recht allgemeine Ordnerbezeichnung erinnere.

Mein Dock habe ich seit etwa 2 Jahren so sortiert – bin aber nicht darauf gekommen, dies auf den iGeräten auch auszuprobieren. Dort scheint es aufgrund der viel höheren Zahl von Programmen noch sinnvoller. Danke für den Tipp ;-)

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.