Wie wäre eine Fritzbox? [Airport Express, BTMM, Slink]

„Wie wäre einer Fritzbox?“ fragte mich Aljoscha (der übrigens hier bloggt). Das frage ich mich auch…

Die Fritzbox (oder eben ein anderes Produkt oder die Kombination aus DSL-Modem und Aiport Express) soll meinen alten Router (Speedport 504v) ablösen, da ich gern Back to my Mac nutzen würde und remote auf die iTunes-Bibliothek zugreifen möchte. Das funktioniert tatsächlich, wie ich im SchulmusikerBlog nachlesen konnte: mit Slink, einem sehr einfachen Programm, das zudem noch einen 30-Tage-Testversion bietet. Bei mir scheitert es aber eben am Router (und ich habe noch 28 Tage Zeit, einen neuen zu finden).

Daher: wie wäre eine Fritzbox? Zum Beispiel die 3390? Oder lieber (beispielhaft) ein Dlink DSL 321B und eine Airport Express? Die Kombination wäre sogar preislich günstiger, wie’s scheint. Sind beide Lösungen gleich schnell?

Nutzt jemand eine der beiden Varianten auf’m Mac und BTMM? Klasse wären Antworten in den Kommentaren, hier oder in einem der sozialen Netzwerke… Danke!

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Nun also eine Art Cross-Kommentar ;-)
    Da ich gerade auf dem Weg in den Urlaub bin wird es die letzte Antwort für einige Zeit sein:

    Ich würde immer eine FB empfehlen. Ich habe viele unterschiedliche Kombinationen aus Modems und Routern unterschiedlicher Hersteller getestet (auch Airportstationen, div. DLinks etc.). Am glücklichsten bin ich immer mit FritzBoxen gewesen. Derzeit läuft zu Hause eine 7390, die problemlos allerlei Kram durch die Gegend routet. Sowohl BackToMyMac als auch Slink sind mit aktuellen FritzBoxen und aktueller Firmware absolut kein Problem mehr (als BTMM neu war, haben die FB damit Probleme gehabt, das ist aber lange vorbei).

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.