Das war knapp…

Bereits am Freitag hat der Ironblogger-Bot gemeckert – er hat festgestellt, daß ich in dieser Woche noch keinen Blogbeitrag gebastelt hatte.

Während die Kinder in dieser Woche Sommerferien bekommen haben, hab ich noch Arbeit vor mir – in der vergangenen und kommenden Woche auch mal mit einem Betriebsausflug dazwischen.

Wann soll man da noch bloggen?

 

Der oder das Hashtag? Hilft das (oder der) Blog weiter? #wiederwasgelernt

Schon seit Jahren höre ich immer wieder ‚der Blog‘ – für mich klingt das falsch, ich spreche immer vom Blog als Neutrum. Für mich ist es ‚das Blog‘. Praktischerweise erlaubt der Duden beides: Blog, das oder der.

Gestern Abend hatte ich sozusagen dienstlich ein kurzes ‚Gespräch‘ auf Twitter über einen Hashtag – und schnell um die Frage, ob es der oder das Hashtag heisst? Tatsächlich ist ein Hashtag für mich maskulin, im Gegensatz zum Blog sage ich ‚der Hashtag‘. Und damit liege ich – zumindest laut Duden – falsch: das Hashtag ist ein Neutrum.

#wiederwasgelernt

Average Reading Time: less than a minute.

Dieses Theme zeigt in der Artikelansicht die ungefähre (ja, wörtlich ‚durchschnittliche‘) Lesezeit eines Artikels an. Gerade heute gab es besonders viele Artikel, sicher werde ich diese Schreibfrequenz nicht halten können.Schon gar nicht ‚ohne Urlaub‘, den ich momentan noch habe ;-)

Während ich in der Bastelschubla.de noch ’stundenlang‘ mehr oder weniger geschickte Überschriften gesucht habe, um 2-3 Themen in einem Artikel zusammenfassen zu können, tendiere jetzt eher zu mehreren, kürzeren Artikeln – gibt es eine besonders gut geeignete Länge oder Vorgehensweise?

Was denkt ihr bzw. wie handhabt ihr das eigentlich?

 

Blogbetriebsferien

Dies ist der erste Beitrag seit 3 Tagen… Das ist natürlich weit unter meinem Durschnitt, der liegt bei 0,45 Artikeln/Tag. Grund ist dieses Ding namens Urlaub, das erstaunlich gut funktioniert… Zu gern würde ich über Dinge wie gewonnene Milchaufschäumer, Flutter (via ptgetupdate.de), die re:publica09, von der einige enttäuscht (via open source pr) und andere begeistert (via spitblog.de) waren, und Durchschnittstwitterer (via Bernd Röthlingshöfer)  schreiben – aber wann?

Und dewsegen sind Blogbetriebsferien – Mitte April ist dieser Urlaub zuende, ‚da hab ich dann wieder mehr Zeit‘?! Wem es zu langweilig ist, kann sich solange 134 beeindruckende Arbeitsplätze (via gizmodo.com) ansehen – das macht besonders im Urlaub Spaß.