Kein Fieber mehr…

Nun hatte ich fast zwei Monate den RSS-Reader Fever auf meinem Webserver installiert. So gut die Bedienung im Browser funktioniert, so zäh ist leider die Web-App auf dem iPhone.

Nun ist Newsstand 2.0 für’s iPhone erschienen. Thomas hat recht, die € 3,99 sind gut angelegt. Schon nach wenigen Minuten gefällt mir Newsstand noch ein wenig besser als Byline. Es macht richtig Spaß, damit die Feedbeiträge zu lesen – inklusive Delicious- und Instapaper-Integration.  Diese beiden Dienste lassen sich übrigens auch prima mit dem Google-Reader nutzen, vielen Dank an Markus [via iphonetest, Text&Blog]

Gute Neuigkeiten!

Ein bisschen schade fand ich es schon, dass ich damals NetNewsWire aufgeben musste, als ich zum Google Reader gewechselt bin. Grund war das bessere Handling auf dem iPhone (mit Byline). Nun lese ich gerade drüben bei aptgetupdate.de, dass in der nächsten Version von NetNewsWire die Google-Reader-Unterstützung sehr wahrscheinlich fertiggestellt sein wird.

Das war das letzte Mal!

Um meine verehrten 320 Verfolger auf Twitter nicht mehr mit Hinweisen auf neue Blogartikel zu nerven, werden diese nun statt auf @011i auf dem neuen Twitteraccount @011ifeed veröffentlicht. Diese Idee von Apfelnase Stefan finde ich richtig praktisch… Wer also noch nicht den bastelschubla.de-Feed direkt abonniert hat, folgt ganz einfach @011ifeed auf Twitter.

35% mehr!

Nein, es geht weder um einen Aktienkurs noch um mein Gehalt – leider. Seit gestern sind 35% mehr Feedleser hinzugekommen! Solche Steigerungsraten sind auch nur möglich, wenn man klein anfängt… Gestern waren es noch 34… Und alles nur, weil ich endlich den RSS-Button in Form eines Bierglases aus der Icon-Serie Cheers eingebaut habe. Wenn ihr das jetzt täglich so weitermacht, habe ich am Wochenende…

Sich an die eigene Nase fassen…

„Sich an die eigene Nase zu fassen“ bezeichnet umgangsprachlich, selbstkritisch zu sein. Und das bin ich (nicht nur) heute mal: da weise ich Sven fröhlich darauf hin, auf seinem Blog fehle der Button für den RSS-Feed – und vergesse diesen dann prompt auch in meinem neuen Layout. Ist das eventuell die Erklärung für die wahnsinnig ‚hohe‘ Anzahl von 34 Feedlesern?!

Seit heute gibt’s die bastelschubla.de auch ‚to go‘. Zum Mitnehmen in den eigenen Feedreader, auf’s iPhone oder wohin auch immer.