iOS 11.2: Update behebt „2.-Dezember-Problem“ auf iPhones und iPads

Sehr schnell ist plötzlich 11.2 zum Download freigegeben – und sollte auch installiert werden. Nicht wegen Apple Cash, sondern wegen eines Datumsfehler, der in diesem Support-Dokument (gefunden auf iphone-ticker.de) beschrieben wird – eine Begründung, was genau passiert, steht allerdings noch aus.

Heute morgen las ich zuerst bei Caschy von dem Fehler, och bevor rivva.de den Artikel ‚fand’… Auch Caschy empfiehlt dringend das Update.

Eine Auflistung aller Neuerungen in 11.2 hat übrigens ifun.de zusammengestellt. Zwar hatte ich das ‚Schleifen‘-Problem bislang nicht, spiele das Update aber auch gerade ein…

 

Nr. 6 lebt!

Naja, eigentlich geht es um mein iPhone 6, dessen Akku ja nach mehr als 1400 Ladezyklen endgültig den Geist aufgegeben hat. Und es ist nach dem 3, 3G, 4S und 5S eigentlich tatsächlich Nr. 5…

Für ein paar Tage habe ich ein iPhone SE genutzt. Es ist superleicht, und fällt aufgrund seiner geringen Größe kaum auf, egal ob in der Hosen- oder Hemdtasche.

Aber es ist zu klein für mich, scheint mir – und deswegen bin ich froh, mein altes 6er wiederzuhaben. Heute hatte ich endlich Gelegenheit, den Akku tauschen zu lassen. Für etwas mehr als 50 Euro wurde er im Mediamarkt Hameln getauscht. Sehr schnell, sehr problemlos, und das Ganze hat weniger lang gedauert als der Papierkram drumherum.

So wird das Gerät sicher noch bis zur nächsten Vertragsverlängerung durchhalten, schätze ich.

6 + x = 8 oder wie aus einem iPhone 8 ein iPhone X wird

Endlich kann man mit den Bezeichnungen der iPhones mal sinnvoll rechnen… Tatsächlich nutze ich momentan noch ein iPhone 6, dessen Akku aber inzwischen beinahe 1500 Ladezyklen hinter sich hat – mit den entsprechenden Folgen. Meinen Vertrag kann ich erst im Mai 2018 verlängern, was ziemlich gut mit der dann wohl guten Verfügbarkeit eines iPhone X zusammenpasst.

Heute ist das iPhone X ja nun endlich erhältlich, wenn auch sehr wahrscheinlich kaum in ausreichender Anzahl. Die ersten Tests wie zum Beispiel bei Spiegel Online (weitere hat rivva.de aggregiert) tauchen auf, und auch Warteschlangen haben sich gestern schon gebildet… Macerklopf.de zeigt einen Test der Face ID durch Zwillinge (ebenfalls via rivva.de). Gerade bin ich in Hannover – obs hier auch Schlangen vor dem Apple Store gibt?

Zurück zu ‚meinem‘ iPhone. Sofern sich die eventuell vorhandenen Warteschlangen aufgelöst haben sollten, sehe ich mir das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus vielleicht doch mal ‚in echt‘ an…

Satz mit X – das iPhone X

Seit heute früh gegen 09:00 Uhr konnte man das iPhone X vorbestellen – kaum jemand wird es jedoch zum 3.11. im Apple Store abholen können, schreibt unter anderem n-tv.de. Und auch unterm Weihnachtsbaum wird vielleicht nur ein Gutschein liegen.

Caschy hat mal die Telekom-Preise rausgesucht… Meinen Vertrag könnte ich im Mai nächsten Jahres verlängern. Den meiner Frau bereits jetzt, aber das sind dann mal eben ein paar Hundert Euro Unterschied in der Anschaffung.

Warum überhaupt ein neues Telefon? Wenn ich die Zeit finde, bekommt mein 6er einen neuen Akku, und gut ists. Oder vielleicht doch jetzt ein iPhone 8, und dann Mitte nächsten Jahres ein X?

Aller guten Dinge sind 11!

Wenn man 11 binär liest, kommt das ja mit dem Original ‚Aller guten Dinge sind drei‘ ja auch hin – aber hier geht es tatsächlich um die 11.

Vor weniger als 24 Stunden hatte ich mit dem iOS 11-Update noch gezögert…

Allerdings habe ich es heute eher spontan mal auf das iPad geschoben, und es ist wirklich ein gelungenes und momentan äußerst stabiles Update.

Ein weiterer Grund könnte Siri sein, die mit einer Aufgaben-App Todoist ’sprechen kann‘, wenn man iOS 11 einsetzt. Spätestens morgen aktualisiere ich auch das iPhone.

Allerdings berichtete ifun.de (via rivva.de) davon, nach dem Update würden WLAN und Bluetooth nicht  mehr vollständig ausgeschaltet. Im (heutigen) Update ist das tatsächlich der Fall, nur die Verbindungen werden getrennt bzw. neue verhindert. Nur der Button für den persönlichen Hotspot verhält sich ‚wie früher‘, de- und aktiviert halt die Funktion.

Ohnehin benutze ich den Flugmodus, um die Geräte zum Beispiel nachts ‚aus dem Netz‘ zu sehen. Insofern wirkt sich die Nichtabschaltung der Module allerhöchstens negativ auf die Akkulaufzeit aus, schätze ich…

Während der #Applekeynote versagte Face ID – wirklich?

Auch ich dachte ‚Upps!, als Craig Federigh am Dienstag während der Vorstellung des neuen iPhone X das Gerät ‚durch Ansehen‘ entsperren wollte, und es mit einer Pin-Abfrage reagierte. EIn zweites Gerät handelte dann wie gewünscht und liess sich per Face ID entsperren.

Aber hatte Nr. 1 wirklich eine Fehlfunktion? Eher nicht, wie Yahoo und maclife.de berichten. Die Berichterstattung der SZ über den Sprung in die Vergangenheit halte ich persönlich für übertrieben (via rivva.de), während die Hinweise im iphone-ticker.de zum Verhalten im Falle eines Diebstahls oder einer erzwungenen Entsperrung gar noch soooo abwegig klingen. Aber auch dafür wird es in Kürze Lösungen geben, denke ich. Ähnlich wie diese Möglichkeit, Touch ID schnell zu deaktivieren, die golem.de beschreibt.

Und los – die Vorbestellung der neuen iPhones!

Ab morgen kann man die am Dienstag präsentierten iPhones bei der Telekom vorbestellen. Allerdings nur die des iPhone 8 bzw. des iPhone 8 Plus. Auch ich werde mal im Kundenmenü vorbeischauen, zu welchen Konditionen eine Vertragsverlängerung möglich ist. Die Preise für Neukunden hat Flo auf der Website der Telekom schon gefunden (via rivva.de)…

Wer allerdings ein iPhone X sein Eigen nennen möchte, muss mit der Vorbestellung noch bis zum 27. Oktober warten…

 

Ausblick auf iOS 11 für alle Nutzer

Was denn iOS 11 bietet, das ja vermutlich Am Dienstagabend vorgestellt wird und heruntergeladen werden kann, kann man sich bereits seit einigen Tagen in der Tipps-App ansehen. Als ich die Hinweise in den Notifications sah, habe ich kurz überlegt, ob ich ein Software-Udpdate verpasst habe…

Natürlich nicht, nun kann ich auch noch bis übermogen warten… Der iphone-ticker und Mac&I  haben sich die Tipps übrigens mal genauer angesehen.

Feuer in der Gerüchteküche um das Jubiläums-iPhone 8/X/2017

Traditionell gibt es ein paar Tage vorher ja immer die ein oder andere Neuigkeit, aber Florian hat mal einige wirklich ‚heiße‘ Details um das neue iPhone zusammengefasst, die gestern auf MacRumors und 9to5Mac bekannt geworden sind – der Golden Master von iOS 11 wurde bereits bekannt und nicht wie sonst erst am Abend der offiziellen Vorstellung.

Florian warnt in seinem Artikel, man möge nicht weiterlesen, wenn man sich die Keynote am Dienstag nicht selbst vers…emmeln will. Ich finde es weiterhin spannend – ob das denn wirklich alles so kommt oder die ganze Aktion ’nur‘ ein PR-Stunt ist, wird wohl erst dann klar.

Und Freitag…

Es scheint so zu sein, daß man schon am Freitag nach der Keynote die Vorbestellungen für die neuen iPhones möglich sind, schreibt Macerkopf.de (via rivva.de).

Dieses Jahr habe ich keinen Hinweis von der Telekom auf den Reservierungsservice für ein neues Premium-Handy erhalten, sondern von einem Kollegen ;-)

Mal sehen, wie sich die Liefersituation und -zeiten entwickeln…

Dienstag schon was vor?

Am Dienstag werden vermutlich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die neuen iPhones vorgestellt. Weil mein Vertrag zur Verlängerung ansteht, gucke ich tatsächlich etwas neugierig in Richtung Kalifornien.

Zum Glück habe ich am Dienstagabend um 19:00 Uhr tatsächlich noch nix vor…

Caschy hat gestern schon Streaming-Apps vorgestellt. Apple selbst stellt das Event hier zur Verfügung.

Der September wird spannend!

Ein Gerücht hat sich schonmal bestätigt: Apple stellt am 12. September im Steve Jobs Theater am Apple Park das diesjährige iPhone vor und verschickt Einladungen zum diesem Event, wie unter anderem Florian und Jean-Claude berichten.

Es ist zugleich das ‚first-ever event‘ im Steve Jobs Theater. Sicher geplant, tolles Marketing – aber auch einfach schön, daß Jubiläums-iPhone nun nach 10 Jahren genau dort vorzustellen.

Hab gerade nachgesehen: für den Tag steht in meinem Kalender nichts anderes um 19 Uhr…

 

Und noch jemand hat heute Geburtstag: das iPhone ist 10 Jahre alt

War mir gar nicht so bewusst, daß die Geburtstage unseres @k_zwei (und unserers Fernsehers) mit dem des iPhones zusammenfallen: das iPhone kam heute vor 10 Jahren auf den Markt, wie man u.a. im MacNotes nachlesen kann (via rivva.de). Auch die Macwelt gratuliert, und natürlich berichten auch heise.de und golem.de.

Und SpiegelOnline-Korrespondent Marc Pitzke erinnert sich hier an die Markteinführung – und die Sucht, die kurz darauf folgte.

Echt, 10 Jahre? Seit 2007? Genauso lange habe ich schon ein iPhone – und hab’s nie wirklich bereut. Man gewöhnt sich halt einfach dran, und möchte es nun nicht mehr missen.

Und dann blieb das Display des iPhone 6 schwarz…

Heute früh hat mich dann mein iPhone 6 wirklich überrascht. Gleich zweimal hintereinander. Gegen 09:00 Uhr blieb plötzlich das Display schwarz. Akku leer? Nein, erstens war das Teil gerade noch im Auto am Ladekabel, und zudem funktionierte noch der Umschalter für den Vibrationsalarm. Laut irgendeiner Website ein Indiz für einen Displayschaden – Vibration, Siri etc… funktionierten alle noch. Nur man sah eben nix mehr auf dem Display. Es blieb aus, obwohl das Glas etc. komplett unbeschädigt war, ich hab’s auch nicht fallenlassen oder so…

„Interessant“ ist es übrigens, mit einem nicht funktionierenden Display seine Apple-ID zu enstperren, um einen Termin im Appel-Store Hannover zu machen, wenn man die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert hat… Meine Apple-ID ist immer mal wieder gesperrt, weil ich eine sagen wir recht kurze und prägnante ID erwischt habe. Und alle paar Tage hält jemand diese für seine eigene und gibt solange fröhlich falsche Passworte ein, bis sie aus Sicherheitsgründen gesperrt wird. Da ich sie nicht wirklich brauche, ist das nervig, aber nicht schädlich.

Kaum hatte ich den Termin für heute 15:30 Uhr, musste ich schon wieder in die nächste Besprechung – die ich eher schlechtgelaunt wahrnahm. Neben einigen anderen Dingen, die mir gerade durch den Kopf gehen, reichte allerdings ein „Mein Handy ist kaputt“ durchaus als Erklärung dafür aus – ein Wunder, daß mich niemand gefragt hat, ob ich überhaupt noch arbeitsfähig sei. War ich, da ich ja auf dem Macbook unter anderem SMS etc. lesen konnte (sonst wäre die Freischaltung der Apple-ID eine echte Herausforderung geworden). Während der nächsten Besprechung hab ich noch schnell ein Backup des iPhone gemacht – und als das fertig war, brummte das Gerät zweimal zufrieden.

Und das Display wurde wieder aktiviert.

Hä? Offensichtlich also ein Softwarefehler. Dennoch düse ich morgen, wenn ich ohnehin in Hannover bin, mal im Apple-Store vorbei und schildere das Problem. Wenn es tatsächlich ein Wackelkontakt sein sollte, wüsste ich das gern. Bis Mitte Oktober oder so muss das Gerät noch halten…

Nach dem iPhone-Event ist nach dem iPhone-Event. Das iPhone 8. Oder iPhone X. Oder…

Und schon glimmen am Horizont erste Gerüchte zum nächsten iPhone im kommenden Jahr auf. Ob’s tatsächlich eine neuentwickelte Generation wird? Man munkelt von Iris-Scannern, Glasgehäusen und mehr. Unter anderem bei Flo nachzulesen.

Dort ist übrigens auch ein Hands-On-Video zum gerade erschienen 7er zu sehen. Der Homebutton ist wohl schon jetzt Geschichte, stattdessen findet sich Force-Touchfläche mit haptischem Feedback.

Auch wenn dies bereits der 3. Artikel zum Thema ist – trotzdem sehe ich mir in der kommenden Woche mal ein neues iPad und werde das iPhone 7 wahrscheinlich links liegen lassen.