Gruml, grummel…

Ich spiele gerade mit Gruml herum. Die Betaversion des Feedreaders für Mac OSX stürzt zwar noch ab, macht aber sonst einen guten Eindruck [via apfelquak, golem.de]. Auch NetNewsWire synct bald (ausschließlich mit dem GoogleReader – vielleicht schaue ich mir die App für’s iPhone auch noch an [via macforlife, guennersen.de, macnotes.de]

Vor ein paar Tagen war ich begeistert von Newsstand – und nutze nun doch wieder Byline, da es erheblich schneller arbeitet – Newsstand ist (bei identischer Feedlist) unglaublich langsam – deswegen das ‚grummel‘ in der Überschrift…

Kein Fieber mehr…

Nun hatte ich fast zwei Monate den RSS-Reader Fever auf meinem Webserver installiert. So gut die Bedienung im Browser funktioniert, so zäh ist leider die Web-App auf dem iPhone.

Nun ist Newsstand 2.0 für’s iPhone erschienen. Thomas hat recht, die € 3,99 sind gut angelegt. Schon nach wenigen Minuten gefällt mir Newsstand noch ein wenig besser als Byline. Es macht richtig Spaß, damit die Feedbeiträge zu lesen – inklusive Delicious- und Instapaper-Integration.  Diese beiden Dienste lassen sich übrigens auch prima mit dem Google-Reader nutzen, vielen Dank an Markus [via iphonetest, Text&Blog]

Käffchen im Weltstädtchen

Glücklicherweise hab ich den Kaffee im Osnabrücker Starbucks vor meinen gestrigen Termin gekauft – auf dem Rückweg um 20:10 Uhr hatte der Starbucks im  (nicht meine Idee) Weltstädtchen nämlich bereits geschlossen… Sonst mag ich Osnabrück, wirklich – immerhin hab‘ ich 3 Jahre dort gewohnt (und das zur einer Zeit ohne Starbucks Coffee House).

Rund um Kaffee gibt’s inzwischen einige Anwendungen für’s iPhone: Coffeeorder, Barista, iCoffee (iTunes-Storelinks) – Anfang 2008 war’s noch graue Theorie.

Wecker 3.0

Heute* muss der Wecker im iPhone als Überschrift herhalten. Immerhin ist’s die erste Applikation auf dem iPhone, die ich starte die mich startet… Sie ist da. Die iPhone Firmware Version 3.0.

Endlich ist das iPhone erwachsen, es hat jetzt eine seit Jahren marktübliche Suchfunktion. Das lange Warten hat sich gelohnt – sogar natürlich werden externe Google-Kalender auch durchsucht. [via Flo, macforlife und golem.de]

Das Update lohnt sich  – wenn der Aktivierungsserver mitspielt [via fscklog.de]…

*) Ein Beitrag pro Tag ist eine Frequenz, mit der ich mich anfreunden könnte, was meint ihr?

Ja, für 29 EUR. Und 3.0 zum Mitnehmen, bitte.

Netterweise gibt’s die wichtigsten Fakten zur gestrigen WWDC und dem iPhone 3 GS bzw. der Firmware 3.0 auf plOg.de, macforlife und freshzweinull auf einen Blick. Snow Leopard wird’s wohl als Update für 29 EUR geben [via fscklog,  apfelquak].

Immerhin habe nachher genug Lektüre für etwa 6,5 Stunden Zugfahrt… iTunes und der Feedreader auf dem iPhone (3G, Infos zum neuen 3 GS gibt’s auch bei fscklog.de) sind auch schon ‚gepackt’…

WWDC: iPhone 4G – auch ohne Telefonfunktion?

Am Montag zm 19:00 Uhr unserer Zeit wird vermutlich ein neues iPhone präsentiert – dann habe ich am Dienstag während der Reise nach Plauen ja ausreichend ‚Literatur‘ für eine 6,5h lange Zugfahrt … Infos und Gerüchte zur WWDC und zum neuen iPhone gibt’s natürlich schon jetzt, unter anderem bei macforlife.de, fscklog.com, Flo und Nico.

Ob’s das neue iPhone auch ohne Telefonie-Funktionen gibt, dürfte vor allem Pixelfreund Ralph aus der Schweiz interessieren – er hat in 100 Tagen nur zwei mal mit dem iPhone telefoniert und nutzt es hauptsächlich zum Twittern.

Was man nicht im Kopf hat…

packt man auf seinen Mac, oder auf sein iPhone. Bei der MacHeist-Aktion ‚Tweetblast‚ gibt’s die Ideensammlungs- und Sortiersoftware DEVONthink kostenlos. Und bei aptgetupdate.de hab ich gestern einen Tipp zu FileAid gefunden. Diese iPhone-App speichert verwaltet Dateien auf dem iPhone, DiskAid ist der passende Client für den Mac (oder Windows).