Marketinginstrument Twitter?!

Leider finde ich diesen 14 Tage alten Artikel gerade erst, aber besser spät als nie – ‚#Twitter Best Practises – Oder welches Potential besitzt Twitter für das Marketing‚ beschreibt anhand von einigen Beispielen, wie grosse Unternehmen Twitter nutzen.

Allerdings kommt Ralph Scholze zu dem Schluss, dass ohne eine vorab getroffene Zielvorgabe gar keine Erfolgsfaktoren auszumachen sind. Man sollte also vorher wissen, was man möchte…

In meinem Fall war (und ist) es im Wesentlichen – Kaffee. Der Rest hat sich ‚einfach so‘ ergeben.

Gar nicht so einfach, dieses Social Media.

Es ist schon angenehm, wenn die Unternehmensführung das Thema Social Media nicht als eine Kopie der Pressemitteilungen für Facebook abtut, aber gleichzeitig steigt damit die Verantwortung desjenigen, der diese Freiheit hat.

Jens Issel äußert sich auf PR-Blogger selbstkritisch dazu – ausführlich, verständlich formuliert und vor allem berechtigt, wie ich finde. (via rivva).