Öfter mal was Neues!

Heute beginnt ein neuer Monat. Und als ob sich das Universum oder zumindest einige Kollegen abgesprächen hätten, scheint das letzte Drittel des Jahres recht interessant und spannend zu werden.

Da fällt mir ein, daß uns Thomas Gigold immernoch nicht verraten hat, was er nun Neues oder Anderes macht – aber am kommenden Montag wissen wir hoffentlich mehr. Ich glaube kaum, daß er in Rente geht…

 

 

Das Wetter ist zum Dahinschmelzen

Nach gut einer Stunde beim Traktorpulling auf einem Feld mit wenigstens ein bisschen Schatten wurde es uns zu heiß. In der kurzen Zeit haben wir 2 Fanta, zwei Wasser, eine Cola, einen Kaffee und zwei Eis ‚verbraucht‘ – zu dritt.

Apropos Eis: der Shopblogger hat ein Video gefunden, daß zur aktuellen Wetterlage passt. Und neues Eis gibt’s bei ihm dann bestimmt auch, wenn man das mal selbst ausprobieren will.

 

Und ich esse jetzt noch’n Eis.

Spinnt der Texteditor in WordPress 4.6?

Nein, natürlich nicht. Also, eigentlich doch: es gibt einen kleinen Bug, den ich alle 4-6 Wochen und auch in anderen Editoren beobachte – aber erst dank Vladimirs Beitrag ‚Fehler im Texteditor von WordPress 4.6‚ ist klar, warum das geschieht.

Zunächst hatte ich wirklich angenommen, es läge am Mac, dem Safari oder meinen Touchpad…

WordPress, was sonst? Vielleicht Postleaf.

Das liest sich spannend: drüben bei t3n.de (via rivva.de) wird Postleaf vorgestellt. Na gut, auch nullenundeinsenschubser.de nutzt eine Menge Plugins, aber vielleicht reicht auch der momentane Basisumfang des ‚Neuen‘?

Ich schau‘ mir das auf jeden Fall mal an. Also, steht jetzt in meiner ToDo-Liste…

Manche Lieblingstweets sind ja echte Perlen…

Und die sammelt die Facebook-Seite Twitterperlen, wandelt sie in ein Bild um postet sie… Auch wenn auch ich da mal ab zu gute Tweets in die FB-Chronik gespült kriege, ist das nicht unproblematisch: ‚Wie Twitterperlen mit eurer Kreativität Geld verdient‚, beschreibt RobVegas in seinem Blog (via rivva.de)… Inzwischen hat Twitterperlen seit ein paar Tagen den Link zum Originaltweet mit angegeben.

Moin, moin!

Das klappt ja immer besser mit dem Urlaub – das erklärt auch die momentan sinkende Beitragsfrequenz hier… Aber auch der schönste Urlaub ist irgendwann zuende, und dann geht’s hier weiter: mit Bibliotheken, Burgern, Fahrrädern und Foursquare beziehungsweise Swarm.

Und eventuell auch PokemonGo. So ganz vermeidbar ist das ja nicht, wie sich noch zeigen wird.

Bin ich ein Emoji-Emo?

Zumindest werde ich mit Emojis nicht warm, weder auf Twitter, noch auf Whatsapp noch sonstwo… Wie dem auch sei, heute ist immerhin Welt-Emoji-Tag.                                                                                                                                                                                                                                       

Und die erste Uni bietet schon einen Studiengang zur Deutung von Emojis an – zumindest schreibt das der Postillon, sagt rivva.de

 

Moment mal: Instant articles!

Beim Speichern des letzten Artikels habe ich schon gar nicht mehr an die Instant articles gedacht – in der Vergangenheit erhielt ich eh reihenweise Fehlermeldungen…

Und jetzt das, auch für vergangene Beiträge?!?!

WP Okay
Meldung WP

Von einem Plugin-Update habe ich nix mitbekommen, und auch ansonsten würde ich mal sagen ‚Ich war’s nicht…‘, aber zumindest aus WP-Sicht scheint das ja nun zu klappen. Mal sehen, ob’s drüben, also auf Facebook, ebenso gut aussieht…

 

Noch’n Kaffeebecher? Ja, aber was für einer: Golchi

Heute habe ich ziemlich spontan in ein weiteres Kickstarter-Projekt investiert. Nicht zuletzt, weil ich ziemlich müde bin, verweise ich mal auf das entsprechende Produktvideo – und freue mich auf den neuen Becher, der eigentlich eine (oder mehrere?) Flasche ist und wohl pünktlich zu meinem Geburtstag im Dezember ankommen soll…

 

Läuft.

Infolge völliger Ahnungslosigkeit und einer Menge Glück beim Tippen bin ich einer Tipprunde auf Platz 2, in der anderen auf Platz 4 gelandet… Obwohl ich die letzten 4-5 Spiele der Fußball-Europameisterschaft nichtmal gesehen habe, sondern z.B. heute gestern Abend lieber eine Runde auf dem Rad gedreht habe…

Was noch läuft, ist die Uhr. In ziemlich genau 6 Stunden ist meine Nacht schon wieder vorbei, denn es geht nach Bonn. Die nächsten zwei Wochen bin ich mal wieder #unterwegs – allerdings nicht nur in Bonn…