Hat sich Twitter im Dschungel erkältet? #ibes #twitterdown

Passend zum Wetter hat sich Twitter erkältet, und zwar so richtig, sagt status.twitter.com. Der heutige Fehler basiert wohl auf fehlerhaftem Code. Es ist nicht ganz unwahrscheinlich, daß dies mit der Umstellung auf #Twitter10k zu tun hat – Björn hat hier mal 10.000 Zeichen dargestellt – und scheint etwas(?!) unzufrieden…

Falscher Code kommt also auch bei den ganz Großen vor – teilweise beruhigend. Oder ob es doch das Dschungelcamp war?

Immerhin war der Ausfall so lang, daß auch Spiegel Online und viele andere darüber berichteten [via rivva.de]. Die einzig sinnvolle Strategie hatte übrigens der Leitmedium (‚der‘ ist korrekt, er heisst wirklich so.)

Einige Artikel #ausderleseliste der letzten Woche hatten bereits einige recht spannende Zahlen zum Thema: denn nach einer nun auch schon 3 Monate alten Statistik sind weniger als ein Million Konten wirklich aktiv – gefunden bei webpixelkomsum, der auch Tipps gibt, wie man die Herkunft der eigenen Follower und vieles mehr visualisiert.

Mal sehen, wie’s weitergeht – Twitter hat gerade ein fast neues Büro in Berlin bezogen; sind im selben Gebäude umgezogen. Einen kleinen ‚Rundgang‘ findet man in der RP-Kolumne Zeitgeist bzw. bei Daniel Fiene direkt, der ob der aktuellen Entwicklungen und Störungen sicher berechtigt fragt: Quo vadis, Twitter?

Allein der Vollständigkeit halber müsste ich mir das Twitter-Büro in Berlin ja auch mal ansehen, nachdem ich schon in Hamburg war, wo das Sales-Team sitzt. Wieso liegt hier denn ein Zaunpfahl?

 

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.