Digg ist schi(gg)ck

Spätestens ab morgen braucht man einen neuen Feedreader, wenn man bislang den Google Reader genutzt hat. Denn der schließt zum 1.7. seine virtuellen Pforten.

Schon ein paar Tage nutze ich eine alte Fever-Lizenz auf meinem eigenen Server, und das ist die Lösung. Nicht.

Denn noch viel schicker – und nicht so bunt wie Feedly – ist der Digg Reader, mein momentaner Favorit. Jean Claude und  Björn haben sich den auch mal näher angesehen.

Anscheinend hatte ich das Glück, genau gestern über Digg zu stolpern, vorgestern brauchte man noch eine Beta-Einladung, wie Vladimir schrieb.

Schreibe einen Kommentar



Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.