Bitte maximal 140. Zeichen. Und nicht auf dem Tweetdeck ausrutschen.

Drei Tage vor seinem 10. Geburtstag wirkt Twitter irgendwie nervös. Gerade sehe ich, daß sogar tagesschau.de berichtet: laut Twitter-Chef Dorsey bleibe die 140 Zeichen-Grenze, die in den vergangenen Monaten zu bröckeln drohte und für viele Diskussioen sorgte. (via rivva.de).

Heute früh hat mich im Feedreader die Nachricht beunruhigt, Twitter werde am 15. April den Support für die App Tweetdeck einstellen – zum Glück nur für die Windows-Variante, sagen TheVerge und heise.de. Bleibt die Frage, ob und wann die Mac-Version folgt? Seit ich vielen Nachrichtenquellen in Listen folge und bereits 5-6 Accounts täglich beruflich nutze, ist Tweetdeck mit seiner Spaltenansicht die App für mich auf dem Mac. Ohne würde es echt schwer – zumal die hauseigene Web-App von Twitter so gar keine Spaltenanzeige kennt… Aber vielleicht kommt das ja noch? Eine Reihe guter Tipps enthält der Artikel ‚21 Tweetdeck Tipps fürs bessere Twittern‚ (da fehlt übrigens ein s im Titel…) auf monitoringmatcher.de, den ich zuerst in Twitter fand, und den inzwischen ebenfalls rivva.de listet. 

Ach ja: kann ich bitte die Sterne wiederhaben?

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar



Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.