S-Bahnen von Berlin bis München und endlich Licht am Ende des Tunnels

Na gut, die Berliner nennen ihre S-Bahn Tram. Und eine davon hatte nach einem Gewitter ein Problem mit dem Strom. Machte aber nix, Fahrgäste halfen. Und die Berliner Verkehrsbetriebe, die ohnehin eine wie ich finde ziemlich gute Social Media-Arbeit machen, bedankten sich dann auch bei den Fahrgästen. Finde ich gut.

Weniger gut, aber umso berühmter wurde ein Kontrolleur der Münchener S-Bahn, der ein Fahrkartenkontrolle durchführte und ein dabei schlicht genau und sicher auch rechtens vorging – allerdings wenig emphatisch. Mchael hat die Sache miterlebt und auch zu einem glücklichen Ende geführt. Aus Protest verbrannte er seine Monatskarte – wie es danach weiterging, liest man hier.

Zwei Beispiele, wie Social Media funktionieren kann – in beiden Richtungen…

Apropos Richtungen: aus zwei Richtungen wurde jahrelang gebohrt. Nun ist der Gotthardbasistunnel fertig – mehr über den Tunnel gibt’s bei der NZZ, Zeit, Spiegel und dem SRF.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.