Verifizierte Accounts in Twitter – leider gerade heute ein aktuelles Thema

Seit ein paar Tagen können alle Nutzer auf Twitter den ‘blauen Haken’ beantragen, also seinen Account verifizieren lassen und so seine eigene Authenzität bestätigen lassen.

Gelesen hab ich’s glaube ich auf Facebook bei Luca Hammer, dessen Twitteraccount https://twitter.com/luca inzwischen auch verifiziert hast, weiteres dazu bei Caschy, auf onlinemarketing.de und t3n.de (via rivva.de).

Ausprobiert hab ich’s auch – und wurde fast erwartungsgemäß abgelehnt. Mal ausgehend davon, daß ich grundsätzlich ‘echt’ bin, lags vielleicht am Profilbild, welches eben kein Foto, sondern ein gezeichnetes Bild ist. Vermutlich bin ich schlicht nicht ‘wichtig’ innerhalb der Twitterparameter. Nicht schlimm, zumal auch das am Ende eine subjektive Bewertung darstellt, die Twitter da vornimmt. Klar wäre es spannend, die Kriterien zu erfahren…

Und leider ist das Thema heute, jetzt mehr als aktuell. Der Journalist Richard Gutjahr (@gutjahr) war nicht nur bei den Anschlägen in Nizza vor Ort, sondern ist auch gerade jetzt in München vor Ort, während dort in einem Einkaufszentrum ein größerer Polizeieinsatz läuft. Ich habe mich entschlossen, seinen Twitteraccount, obwohl verifiziert, nicht zu verlinken. Denn auch wenn er beruflich dort ist, ist das Twittern von so nahen Bildern für mich schwierig: vielleicht hilft das auch Tätern. Die Polizei München (auch ein verifizierter Account) sollte eigentlich die einzige Twitterquelle im Moment sein – und ruft auch auf, keine Bilder von Einsatzkräften und ähnliches in den sozialen Medien zu zeigen. Schon gar nicht aus unbekannten Quellen – und das sind die meisten Accounts auf Twitter, faktisch.

Gutjahr ‘ist da’ und berichtet auch in der Tagesschau – aber seine Twittertimeline ist eben kein Nachrichtensender, und sollte es auch nicht sein. Ist mir nun auch klar. Nochmal danke an @schaarsen.

Ein (spätes) Update am 25.7.2016: Richard (@gutjahr) hat sich noch am Tag danach entschieden, die Bilder, die er übrigens 30min zeitversetzt eingestellt hatte, zu entfernen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.