Blog oder Social Network? Keine Frage!

Martin  ‘Mthie’ Thielecke hat sich Gedanken zu Blogs und sozialen Netzwerken gemacht und sie in einen Blogbeitrag auf mthie spaces (ich finde den Namen so klasse!) gehämmert.

Ich beginne mal mit Blogs, da es für mich zwar nicht der reichweitenstärkste, aber wichtigeste Kanal ist – womit auch klar ist, daß es mir nicht auf die Reichweite ankommt.

Insbesondere die selbstgehosteten unterstützen ja die ursprüngliche, dezentrale Idee des Netzes, wie Martin auch schon schreibt. Mir macht die Bastelei in WordPress einfach Spaß, nicht ohne Grund startete diese Website unter dem Namen bastelschubla.de. Neben meinem eigenen Blog betreue ich noch eine Handvoll weiterer Blogs, und ab und zu kommen immernoch weitere dazu.

Auf Facebook nutze ich eigentlich zumeist den Messenger oder kommentiere ein wenig in der Weltgeschichte herum.

Twitter ist mein Lieblingsnetzwerk, wenn es um Nachrichten und Kontakte geht, sehr dicht gefolgt von Instagram, dessen Bilder ich gern auch auf die anderen beiden zuvor genannten Kanäle verteile.

Mir machen die Stories Spaß, aber als neuen heißen Scheiß würde auch ich sie nicht bezeichnen – es beschränkt sich auf den morgendlichen Kaffee, den ich aus meinem Instafeed zugunsten mehr Abwechslung verbannt habe.

Klar, als Multiplikatoren für Blogbeiträge eignen sich Twitter und Facebook sicher auch – Probleme mit Diskussionen, die sich sozusagen ‘im falschen Kanal’ abspielen, hatte ich bislang nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.