Ich spende gern. Nicht nur Blut, auch Daten.

Drüben bei Caschy (via rivva.de) stolpere ich gerade über eine App des Robert Koch-Instituts, die mithilfe von Wearable-Daten Erkenntnisse rund um die Verbreitung des sog. Corona-Virus sammeln möchte.

Auf corona-datenspende.de wird das genauer beschrieben. Die Daten werden anonymisiert übermittelt, und sollen so schon helfen können – wenns hilft, spende ich meine Daten gern.

Bei der App handelt es sich noch nicht um die angekündigte Tracking-App – deren Erfolg u.a. netzpolitik.org anzweifelt: ‘Warum freiwilliges Handy-Tracking nicht funktioniert‘.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.