Also, ich mag meine Facebook-Freunde: niemand nutzte This is Your Digital Life von Cambridge Analytica

Das ist wahrscheinlich die längste Überschrift für einen Blogbeitrag, die ich je hatte…

Im Beitrag des Motherboard (via rivva.de) findet sich ein Direktlink, mit dem man testen kann, meine Daten zu Cambridge Analytica geflossen sind. Dies geschah, wenn man selbst (das kann ich für mich ausschliessen) oder einer meiner FB-Freunde die App ‚This is your digital life‘ gnutzt hat.

‚Mein‘ Ergebnis sieht so aus – keiner meiner immerhin über 500 ‚Freunde‘ hat die App genutzt!

 

Whatsapp möchte ja ’nur‘ die Telefonnummer an Facebook weitergeben, oder?

Klingt gar nicht so schlimm: Whatsapp möchte in einer aktuellen Änderung seiner AGB und Datenschutzrichtlinien (via Flos Weblog) die Telefonnummers der Nutzer an Facebook weitergeben. Macht ja auch nix, Whatsapp gehört Facebook, und so gibt die Tochtergesellschaft hier nur die Information an ihre Muttergesellschaft weiter.

Ganz so einfach ist es allerdings nicht: denn zunächst ist der Widerspruch gegen die Weitergabe wohl keiner, wie netzpolitik.org schreibt.

Und wenn dann die Daten – unabhängig vom nicht oder doch geäußerten Widerspruch bei Facebook angekommen sind, stehen sie auch anderen Unternehmen zur Verfügung. Es ist also weit mehr: Stephan hat das mal in seinem Blog BeimNollar erklärt.