Favs als Lesezeichen, RT zeigen Anerkennung und steigern die Reichweite

Gestern ‚forderte‘ Mike Schnoor in seinem Blog: ‚Lang lebe Retweet, zur Hölle mit Favorite!‚. Interessant finde ich auch die Diskussion des Artikels – offenbar nutzen viele andere die Favs genau wie ich, nämlich viel öfter als Merkhilfe als als tatsächliches Zeichen der Anerkennung. Nur zusammen mit einem Retweet macht ein Fav wirklich Sinn, finde ich.

Meinem fortgeschrittenen Alter habe ich zu verdanken, daß ich mich noch an Zeiten erinnere, in denen es nur Retweets gab. Also, wenn ihr mich fragt, hätte Twitter die Favs als Reaktion auf’s Like drüben bei Facebook nicht unbedingt erfinden müssen..

Natürlich ist Twitter ein Unternehmen und musste deswegen auf neue Facebook-Funktionen reagieren. Und will jetzt auch an die Börse. (via rivva).

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.