Mehr als 5 Millionen Dollar in nur 6 Stunden Pebble Time.

‚Time to get excited‘ ist auf der Seite des seit gestern(!) existierenden Kickstarter-Projekts zur neuen Smartwatch ‚Pebble Time‘ zu lesen. Kaum jemand konnte ahnen, dass man den Claim wohl sehr sehr wörtlich nehmen muss. Die erforderlichen 500.000 Dollar waren in nur 32 Minuten erreicht. In weniger als einer Stunde hatten Fans der Uhr eine Million Dollar zur Verfügung gestellt, und nach 6 Stunden waren es 5 Millionen Dollar. Der Stand jetzt (also nach knapp 30 Stunden) ist kurz davor, die 10 Millionen-Dollar-Marke zu sprengen. Apropos sprengen: zwischendurch brach wohl auch der Kickstarter Server zusammen… Einen Artikel zum Spendenverlauf gibt’s im Kickstarter-Blog.

Das ist vollkommen irre und sollte dem Hersteller mit dem Obst im Logo zu denken geben: die Time ist wohl eine echte Konkurrenz zur Apple Watch, finde ich – zumal sie nur halb so teuer werden wird und die Batterie ungleich länger läuft.

Alle Infos zur Uhr auf Kickstarter, und auch die mobilegeeks.de haben sich natürlich schon damit beschäftigt, ebenso golem.de. The Verge findet, die Pebble (Steel) ist ‚The best smartwatch you can buy‚.

Ich geh‘ mal einen Bestellzettel suchen – schon meine jetzige Pebble ist zum treuen Begleiter geworden, das dürfte „in bunt“ und mit dem neuen Interface nur noch mehr Spaß machen!

26.2.: Kleiner Nachtrag – gestern erschienen wohl auch die ungefähren, aber noch nicht offiziellen Preise der Apple Watch. Mehr auf iphone-ticker.de via rivva.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Pebble Time: zu wenig Uhr für zu viel Geld? | nullenundeinsenschubser

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.