Na sowas – der Tesla Model 3. #ausderleseliste

Er wurde lange angekündigt, und die Erwartungen waren hoch: das neueste Tesla-Modell, das auf den Namen ‚Model 3‘ hört. Es ist für den „normalen“ Kunden gedacht, denn die bislang etwas über 100.000 ausgelieferten großen Brüder waren dann doch etwas zu teuer für den Durchschnittsautokäufer – nichtsdestotrotz sind das tolle Autos: Mit dem Tesla Model S… von Kitzbühl nach Genf zeigt eine schöne Tour, die Autos wurden zum Ziel von Hackerangriffen, haben zwei vehemmente Gegner eines Besseren belehrt, waren Hauptdarsteller von Filmprojekten (hier und hier).

Ob das nun kleinere (aber günstigere) Modell nun auch so gut ankommt? Ist es schon – am letzten Donnerstag wurde es vorgestellt, und für 1000 Dollar Anzahlung konnte man es vorreservieren. Selbst der Hersteller ist von der Nachfrage überrascht: über 250.000 Leute haben sich eintragen lassen, wie man u.a. bei t3n.de lesen kann. Das ist noch nicht verbindlich, und es wird erwartet, daß viele das Auto auch nicht endgültig kaufen (u.a. auf welt.de).

Tesla denkt laut (also auf Twitter) darüber nach, die Produktionskapazitäten zu erhöhen – das ist glaube ich das Problem: wie viele Einheiten müssen wirklich produziert werden (ob der Unverbindlichkeit der Reservierung) – und wie schafft man diese noch unbekannte Menge?

Mit diesem Post habe ich nicht nur wiedereinmal die Leseliste aufgeräumt, sondern das Thema Tesla ‚angelegt‘, das würde ich nämlich gern weiterverfolgen…

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.