Warum ich nun grinsen muss, wenn ich ein blau-metallic-farbenes Auto sehe.

Fragt mal Isabel. Ich lese höre gerade ihr Buch Der Pfau. Ich probiere gerade das Flexi-Dings-Angebot von audible.de aus, EUR 4,95 pro Buch erscheinen mir nicht zuviel, und je nach Buch auch die nach 3 Monaten fällig werdenden EUR 9,95 nicht.

Hier sind noch 2 Beschreibungen des Pfaus bei diebuchbloggerin.de und Anne. Dort findet man auch etwas zum Sprecher – Christoph Maria Herbst passt wunder-der-bar (ihr versteht die Bin-de-striche, wenn ihr das Buch hört…) Lest es. Hört es. Ich finde das Buch toll!

Es ist schon das 2. Hörbuch, angefangen habe ich mit Bill Bryson: ‘Eine kurze Geschichte von fast allem‘. Superinteressant, lehrreich und mit >21 Stunden viermal so lang wie ‘Der Pfau’. Und ganz und gar nicht kurz – ich dachte mir, klingt interessant und lohnt sich, jede Buchstunde kostet weniger als EUR 0,24… Nach der anfänglichen Grübelei ‘Woher kenne ich die Stimme des Sprechers?’ wird dieser nach so langer Zeit ein wenig anstrengend für das ‘üngeübte’ Ohr – also allen, die lange Zeit Oliver Rohrbeck als Justus Jonas von den ??? nicht mehr gehört haben. Dennoch: auch dieses Buch lohnt sich!

Und zwischendurch gab’s kostenlos die mit 30 Minuten wirkliche Kurzgeschichte ‘Nicht einschlafen‘. Psychothriller kannte ich bislang nur als Film – als (Hör)buch eine neue Erfahrung – dieser hier ist bis zum Ende spannend, und das Ende ist…

 

 


Beitrag veröffentlicht

in

von

Kommentare

2 Antworten zu „Warum ich nun grinsen muss, wenn ich ein blau-metallic-farbenes Auto sehe.“

  1. […] So langsam kann man es ja Bibliothek nennen. Im März verfiel ich dank des Audible-Flex-Abos von Audible Hörbüchern – und hab gleich zu Beginn Bill Bryson: Eine kurze Geschichte von fast allem gehört. Mit mehr als 21 Stunden ein echter Schinke – und bis zur letzten Minute interessant! Wie ich die kostenlose Kurzgeschichte ‚Nicht einschlafen‘ und Isabel Bogdans ‚Der Pfau‘ fand, steht hier. […]

  2. […] Auf der Suche nach einer Kleinigkeit zu Weihnachten stolperte ich in der Hamelner Buchhandlung Matthias stolperte ich über die Ankündigung für eine Lesung mit Isabel Bogdan – gekauft, noch in derselben Sekunde. Denn Isabel kannte ich vorher schon „aus dem Internet“, vor allem als Tante der Buddenbohmjungs und Autorin eines meiner ersten gehörten und bisher mit Abstand lustigstem (Hör)buch ‚Der Pfau‚. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.