Henry’s, Hannover #weloveburger

Anfang dieser Woche hatte ich in Hannover zwar mittags keine Zeit, aber dann so gegen 16:00 Uhr. Und statt mich in den Feierabendverkehr einzureihen, hab‘ ich mich für ein spätes Mittagessen bzw. frühes Abendessen bei Henry’s Griddle entschieden. 

30.8.2016, henry's, hannover #weloveburger #latergram

A photo posted by oliver kreimer (@011i) on

Zwei- bis dreimal war ich schon dort, wurde aber erstmals gefragt, wie ich den Bacon-Cheeseburger möchte – Medium. Mit 210g war das sogar fast (aber nur fast) zuviel Fleisch – und es war richtig, richtig gut. Interessant war die Reihenfolge der Zutaten (von unten nach oben): Salat, Zwiebeln, Fleisch, Käse, Bacon… Alles in allem aber in recht passendem Verhältnis zueinander. Leider war das Brötchen zu kalt und wohl deswegen auch ein bisschen zu knusprig. Dafür waren die Cheese Fries lecker, wohlgemerkt ohne Chilli – auch ein Punkt, der für Henry’s spricht.

Fazit: ich bin öfter in Hannover, uns das ist gut so. Insgesamt erhält der Burger (ohne Bewertung der Pommes etc…) auf der OMB-Skala eine 6 und liegt gleichauf mit De Frittebud in Bonn.

 

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.