Kein Fehler, alles in Ordnung: Instagram zeigt Bilder privater Accounts, wenn der User es möchte.

Vorgestern habe ich mich ziemlich erschrocken: es gibt einen Weg, daß man Bilder aus eigentlich privaten Accounts in Instagram sieht, sofern der User sie z.B. auf Twitter teilt.

Das ist allerdings kein Bug, sondern ein Feature. Vollkommen beabsichtigt, und in der Facebbok-Hilfe dokumentiert – danke an Thomas Gigold, der mich drüben auf Facebook darauf hinwies!

„Wenn ein Nutzer mit einem privaten Profil ein Foto oder Video mithilfe von Instagram in einem sozialen Netzwerk wie Twitter, Facebook, Foursquare usw. teilt, ist das Bild in diesem Netzwerk sichtbar, und der Permalink ist aktiv. Mit anderen Worten, das Foto ist für jeden Nutzer zugänglich, der Zugriff auf den direkten Link bzw. die URL des Fotos hat.“ (Quelle: FB-Hilfe.)

Und wieder einmal gilt: RTFM, Olli.

 

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Instagram zeigt doch (einzelne) Bilder privater Accounts! | nullenundeinsenschubser

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.