Allgemein

Digitales Dachbodenaufräumen

Das mit der Time Machine ist schon klasse. Sie sichert ungefragt und regelmäßig alles – und Anfang Oktober durfte ich die Erfahrung machen, daß so ein Backup nicht nur wichtig ist, sondern auch das Restore nahezu reibunslos funktioniert.

Gestern war ich wohl recht müde, als ich mit einem Blick in den Status feststellte: letztes Backup vom 23. August? Um dann auch noch panisch festszustellen, daß das Backupmedium fröhliche 7 Jahre alt ist. Also hab ich schwupps ein neues bestellt. Natürlich war das letzte Backup nicht vom 23.8., sondern das älteste verfügbare – das letzte war von 03:00 Uhr des gleichen Tages.

Aber nach 7 Jahren kann man trotzdem mal das Backupmedium austauschen. Und dann denkt man ja fast zwangsläufig drüber nach, was da eigentlich so auf dem Rechner und dieser (und einigen anderen) externen Festplatten schlummert. Wahrscheinlich ganz schön viel Datenmüll…

Einige interessante Tipps zum Thema Daten, Backups und eben auch so Dingen wir Aufräumen habe ich übrigens drüben auf kubiwahn.de gefunden – in dem Artikel sind auch sehr gute weiterführende Links.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.