Und plötzlich ist die Facebook-Seite futsch. #elonmusk #tesla #spacex #deletefacebook

Im Skandal um Cambridge Analytica räumt Facebook bzw. Marc Zuckerberg persönlich Fehler ein, aber die Bundesdatenschutzbeauftragte Voßhoff bezweifelt die Ankündigung, sich besser um das Thema kümmern zu wollen – die Daten seien ja gerade das Geschäftsmodell (via rivva.de).

Elon Musk zögerte dagegen wohl nur wenige Minuten, als ein Twitterer @brianacton den Hashtag #deletefacebook nutzte und Elon Musk persönlich fragte, ‚was denn Facebook sei’… Die Seiten von Tesla und SpaceX wurden kurz danach deaktiviert (heise.de, handelsblatt.de). 2,6 Millionen Fans hatten die Seiten jeweils zu dem Zeitpunkt.

Allerdings glaube ich kaum an eine Löschung, ruft man die Seiten auf, erhält man den folgenden Hinweis: „Leider ist dieser Inhalt derzeit nicht verfügbar Der von dir angeklickte Link ist abgelaufen oder die Seite ist nur für eine Zielgruppe sichtbar, in der du nicht enthalten bist.“

Mehr unter anderem auf Techcrunch… Aber vielleicht stellt sich das doch bald als PR-Stunt heraus…

Da sind wohl zumindest zweitweise ein bis zwei Stellen im SoMe-Team von Tesla freigeworden…

Allerdings sei man weiterhin auf Twitter (Yeah!) und Instagram aktiv, denn Instagram findet Elon Musk in Ordnung.

 

Ein Gedanke zu „Und plötzlich ist die Facebook-Seite futsch. #elonmusk #tesla #spacex #deletefacebook“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.