Anderen beim Surfen zusehen

kann man mit Hilfe von Mr. Wong. Bei www.mister-wong.de handelt sich um einen sogenannten Social Bookmark Dienst, eine typische Web2.0-Erfindung. Momentan sind 2.386.558 Bookmarks gespeichert. Einen tatsächlichen Nutzen kann ich darin erkennen, seine Bookmarks immer dabei zu haben, auch wenn man mal fern vom eigenen Notebook ist. Man kann seine eigenen Favoriten mit anderen teilen, muss dies aber nicht.

Da freue ich mich aber!

Unsere herzlichsten Glückwünsche. Sie sind der Käufer #10.000 in unserem Geschäft, deshalb schenken wir Ihnen ein Geschenk. Welcher? Bitte, folgen Sie dem Link […]. Wir danken Ihnen für die Benutzung der Dienstleistungen unseres Geschäftes. Kaufen Sie bitte noch.

Soeben in meinem Spam-Filter gelandet: diese Glückwünsche schickt mir (angeblich) fun[at]####.de (ein großes Online-Auktionshaus). Ein Blick in den Meailheader entlarvt den Absender allerdings. Meinen Spaß hatte ich beim Lesen allerdings wirklich. Vielleicht gewinnt man ja erneut, wenn man alle Fehler findet?

Rumms… Tor in Burghausen!

Sportlich wie ich bin schaue ich gerade Fußball – und freue mich mit den Burghausern(?) über das 1:0 gegen die anderen Bayern… Noch nicht das Endergbebnis, aber was nicht ist, kann ja noch werden… Wo liegt eigentlich Burghausen?

22:08 Uhr: Schade, Ausgleich…

22:20 Uhr: Jetzt isses soweit – Verlängerung…

22:23 Uhr: Stromausfall in Burghausen

22:30 Uhr: Strom wieder da, pünktlich zum Beginn der Verlängerung… Allerdings kommt der Kommentar nun übers Telefon, und es steht nur eine Kamera zur Verfügung. Der Ü-Wagen ist wohl ausgefallen…

23:00 Uhr: Okay, also spielen wir jetzt Elfmeterschießen…

23:10 Uhr: Nur mal so, 3:3…

23:12 Uhr: Vorbei ists für Burghausen, Meier hat den Elfmeter verschossen

Aber gewonnen hat der FC mit diesem 5:4 nicht wirklich, finde ich.

Übrigens: So ist mir Sport auf Dauer aber zu „anstrengend“…