Tag 100000001010000 #tagebuchbloggen

Dieser Beitrag muss mal für zwei Tage herhalten – in denen ich sehr eingespannt in einem Projektworkshop war. Es war  der erste dieser Art für mich, und Auftakt eines anstrengenden, aber auch spannenden Jahres.

Das Jahr war ja dann gestern auch schon wieder 9 Tage alt, wie Anne erschrocken feststellte…

 

Tag 100000001001101 #tagebuchbloggen

Vorhin hatte ich gar keine Lust, einen Beitrag zu schreiben – aber eigentlich ist ja sehr einfach. Selbst wenn man nur schreibt, was man nicht ‚geschafft‘ hat – denn nach der Tag war anstrengender (aber auch erfolgreicher) als erwartet.

Nur über Wernigerode schreib ich heute nix mehr. Ach, und über den Messengerdienst Telegram auch nicht mehr, obwohl das richtig interessant wäre, denke ich.

Außerdem steigen seit Jahresbeginn die Zugriffszahlen rapide. Hat Tante Google da ihre Finger im Spiel, oder führt das #tagebuchbloggen tatsächlich neugierige Leserinnen zu mir?

Tag 100000001001100 #tagebuchbloggen

Keine Sorge, ich blogge weiterhin beinahe täglich – in den letzten Tagen waren wir allerdings im Kurzurlaub… Das wird auch noch den einen oder anderen Beitrag darüber geben, aber heute wird das nix mehr. Morgen ist hier der erste Schultag nach den Weihnachtsferien, und abgesehen von letztem Donnerstag ist das morgen auch für mich wieder der erste Arbeitstag einer kompletten (und langen) Woche.

Da gehe ich mal lieber früh ins Bett!

Tag 100000001001001 #tagebuchbloggen

Heute war der erste Arbeitstag des Jahres – und der letzte dieser Woche, bevor Montag die erste ‚richtige‘, ganze Woche startet. Heute gings nach Hannover, und immerhin auf unserer Weserseite hats geschneeregnet. Aber schon in Hessisch Oldendorf war ’nix mehr‘.

Jetzt bin ich gleich ‚auf der Suche nach was Besseres‚.

 

Und wenn der Busfahrer freundlich grüßt? #weilwirdichlieben #ichmagsocialmedia

Diese Reaktion der BVG ist schon allein ein Grund, sich auf die nächste Berlinreise zu freuen…

Die Berliner Verkehrsbetriebe fragten auf Facebook, wie man reagiert, wenn der Busfahrer freundlich grüßt? Das hätte durchaus langweilig enden können, hat es aber nicht, wie man auf thebestsocial.media nachlesen kann.

Tag 100000001001000 #tagebuchbloggen

So, ich hab dann  mal die Weihnachtsdeko schon entfernt im Blog. Morgen  ist der  erste Arbeitstag des neuen Jahres  (und der letzte dieser Woche, hihi).

Der Besuch ist wieder daheim im  Sauerland, die zweite Kommode ist  aufgebaut und die Spuren der Silvesterparty beseitigt… Und weil zwei Nächte hintereinander bis 03:30 Uhr bzw. 01:30 Uhr in meinen Alter so gar nicht mehr gehen, werde ich heute Abend sicher früher im Bett sein…

 

 

Das war es dann mit 2018 – Tag 100000001000110 #tagebuchbloggen

Das ist dann wohl er letzte Tag des Jahres 2018… Wir räumen hier so ein bisschen vor uns hin und her, und nachher kommen Freunde aus dem Sauerland…

Kommt gut in in das neue Jahr!

Heute spinnt die Statistik ein wenig, weil in diesem Jahr keine Tage mehr übrig sind – ab morgen sollte dann alles wieder stimmen!

Mein Jahr auf Instagram… #2018bestnine #instagram

Und auch auf Instgram geht das Jahr zuende. Dummerweise finde ich die Daten aus 2017 nicht wieder, aber so wie es aussieht, waren es 2018 ein paar Bilder weniger, dafür mehr Likes… Am Ende auch egal – solange Burger, der Mops und noch ein wenig Kaffee drin vorkommen, passt alles!

 

Tag 100000001000101 #tagebuchbloggen

Dieser Beitrag meint ‚gestern‘, denn ein Besuch in Bielefeld und ein 50. Geburtstag im Dorf führten dazu, daß ich ihn nicht am selben Tag schreiben konnte…

In Bielefeld habe ich einen alten Schulfreund getroffen – gegenüber des Alten Rathauses gibt es ein schön gelegenes Chinarestaurant im ersten OG… Das Buffet ist insbesondere sonntags sehr umfangreich und lohnt sich!

Nach einer kleinen Runde über den Weihnachtsmarkt gings nach Hause, und abends mit dem Rad noch auf 2-3 Bier und Bratwurst ‚übern Hügel’…

Die Lieblingstweets im Dezember 2018, Teil 2

Bevor das morgen zu knapp wird, hier schonmal die letzten Lieblingstweets des Jahres!

Embed code not available

Embed code not available

Tag 100000001000100 #tagebuchbloggen

So, Fonduefleisch für Silvester haben wir nun auch. Und dreckige Schuhe, denn der örtliche Fußballplatz war nicht wirklich trocken.

Nachmittags haben wir uns dann doch für noch mehr Wasser entschieden, und zwar um uns  rum: Therme in Bad Pyrmont, mit Innen- und Aussenbecken und Sauna.

Und jetzt habe ich einen Ohrwurm der Musik aus Armageddon, weil eben diese in ‚Ice Age – Kollision voraus!‘ vorkam… Es gibt Schlimmeres.