Dies ist keine ‚Gelbweste‘. Sondern eine #gelbejacke #straßenverkehr #sicherheit #dunklejahreszeit

Am Wochenende habe ich mir im Raiffeisenmarkt meines Vertrauens (auch ‚der Kaninchenfutter-Dealer‘ genannt) eine dieser gelben ‚Bauarbeiter‘-Jacken gekauft. Während ich auf dem Rad schon länger eine solche Fleecejacke trage, war es nun Zeit für eine wind- und wasserdichte Jacke.

Und ganz absichtlich in dieser Farbe. Denn in den vergangenen Wochen wurde ich in dunkler Jacke oder Mantel schon mehr als einmal beinahe überfahren, auf den wenigen Metern von Parkplatz zum Büro. Wahlweise von Auto- oder auch Radfahrern.

Und prompt sprechen mich zwei KollegInnen im Büro drauf an. ‚Oh, ne Gelbweste‘ – möglicherweise war es witzig gmeint. Ist es aber nicht, finde ich.

Keine Sorge, ich ärgere mich nicht… Lieber bunt angezogen als im Krankenhaus oder schlimmer. Ich meine, selbst #DerMops ist abends beleuchtet und hat eine neongelbe, reflektierende Leine…

So ein Bullshit. Hoodie.

Das quasi vom #Mops bestellte Produkt ist gestern angekommen. Passt wie angegossen – also mir, nicht dem #Mops…

 

Der #Mops ist Frühaufsteher…

Heute wollte der Mops dann doch schon gegen 03:50 Uhr mal in den Garten… Na gut, bevor ich das Wohnzimmer wische, steh ich lieber kurz auf.

Da mein Handy gleichzeitig Uhr, Wecker, Taschenlampe und was sonst noch alles ist, habe ich mal durch die Instagram-Stories gescrollt, wo ich schonmal wach war.

Und dabei gemerkt, daß eine meiner Lieblings-Burger-Buden einen Merchandising-Shop hat. Und ich bald einen neuen Hoodie, der ziemlich witzig ist, wie ich finde…

 

Was noch los ist? Der #Mops ist los.

Seit ziemlich genau einer Woche sind wir Hundebesitzer. Calino ist ein 6 Jahre alter Mops aus dem Hamelner Tierheim, und momentan gewöhnen wir uns aneinander. Das Meiste klappt schon ganz gut, auch wenn er mich nur als Dosenöffner betrachtet – Bezugsperson sind vor allem meine Frau und dann noch meine Tochter. Er hat wohl bislang auch bei einer Frau gelebt.