#wmdedgt am 5. Januar 2023

Nach jahrelanger Pause also mal wieder ein ‘Was machst Du eigentlich den ganzen Tag’-Post, Details drüben bei der ‘Erfinderin’ Frau Brüllen, das Ganze gibt es wohl schon seit 2013.

Seit November 2019 habe ich das immerhin bis Ende 2020 monatlich durchgehalten – und seit dem Wegfall meiner Lieblingstweets ist das hier eine gute Gelegenheit, mal wieder regelmäßige Beiträge zu etablieren. Weitere Beiträge zu #wmdedgt finden sich übrigens via rivva.de.

Heute hab ich (bislang) 487067 MB durch die Glasfaser geschubst, bis zum Ende dieses Beitrags werden es ein paar mehr sein. Momentan konsolidiere ich Daten, um sie von iCloud und Amazaon Drive aus zusammenzuführen. iCloud belegt mir zuviel Platz auf dem Rechner, ich war auf der Suche nach einer echten Cloud. Und Amazon Drive stellt seinen Dienst Ende des Jahres ein (schrieb u.a. Caschy Weihnachten), nur noch Fotos dürfen bleiben. Naja, jährlich 99 EUR sparen hat ja auch was, also ziehe ich alle Videos etc. von dort ab. iCloud auf 200GB statt 2 TB zu reduizieren, spart auch mehr als 70 EUR im Jahr, nach 2 Jahren hab ich den neuen Cloud-Dienst also ‘wieder drin’, und vor allem alles an einem Ort (zzgl. verteilter Backups, aber das ist ja – hoffentlich – immer so).

Die Nullen und Einsen finden ihren Weg aber ganz allein, ansonsten war heute der vierte Arbeitstag des Jahres, den habe ich im Homeoffice verbracht. So war es möglich, die Mittagspause mit dem #Hund und einer Hundetrainerin zu verbringen, wir haben alle wieder etwas gelernt, aber nur einer hat Leckerlis bekommen. Komisch, eigentlich.

Viel spannender wäre ürigens dieser Beitrag gestern gewesen, da käme ein Musical drin vor, aber dazu ein andermal… Es sind nun übrigens 503485 MB im aktuellen Onlinezähler-Stand für heute.

 


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.