Willkommen im Netzwerk, BlackBeauty!


Views: 19

Am letzten Tag des alten Jahres bestellt, kam mein Notebook viel früher als erwartet an. Nicht etwa 3-5 Wochen musste ich warten, sondern nur 12 Tage. Am 11.1. erhielt ich die Mail von FundK in Hannover (Werbung, gern, aber unbezahlt), ich könne mein neues MacBook Pro  abholen. Wie seit Jahren fast jeden Freitag bin ich ohnehin dienstlich in Hannover, ich habe die Mittagspause genutzt, um es abzuholen. 

Wenn man, wie ich, von einem 2018er Intel-MacBook Pro auf einen M-Prozessor wechselt, sind das immer Welten. Und der Leistungsunterschied zwischen dem letzten Intel-Macbook Pro und einem M3-Prozessor ist ohne Übertreibung gewaltig. Ein Test mit Davinci Resolve ergab eine Geschwindigkeitssteigerung um Faktor 6!

Man arbeitet (natürlich) viel flüssiger, und solche Dinge wie “native Nutzung von 3 Displays” sind schon schick. Die bisherige Nutzung einer Dockingstation entfällt (für die Display-Ansteuerung, zumindest). Diese Konfiguration hatte ich seit August 2022 genutzt, und damals funktionierten scheinbar auch Netflix & Co. Das war zuletzt auch ein Problem. Mit dem M3 nun keines mehr. Und: die Entsperrung per Uhr geht auch wieder, die von dem Display-Link-Treiber genutzte Funktion “Ihr Bildschirm wird beobachtet” verhinderte dies ja auch. Es ist sehr viel angenehmer, wenn das MacBook das nun alles “von Hause aus kann”.

Der Name ‘BalckBeauty’ ist natürlich der Gerätefarbe ‘Space Black’ geschuldet. Das Gerät finde ich wirklich schön. Oder, um es mit Appe zu sagen:

Schön. Wahnsinnig.

(Während ich diesen Beitrag schreibe, schaue ich den heutigen Tatort aus Stuttgart auf dem rechten Display, und links laufen die stündlichen Backups. Um das Gerät wirklich auszulasten und die Lüfter mal zu hören, reicht nicht einmal BOINC und die Suche nach Primzahlen mit PrimeGrid. Immerhin hab ich dem Ding 75% der Prozessoren und dabei auch 75% der CPU-Zeit ‘zugestanden’. Mit dieser wirklich massiven Rechenleistung erreiche ich bislang ungeahnte Werte, und bin erst seit genau einer Woche dabei… Nur, wenn ich dem BOINCManager alles gebe, was er kriegen kann, hört man mal Lüfter… Bleibt die Frage, was man damit will? Das ist für mich recht einfach zu beantworten: das Macbook wieder die nächsten 5-6 Jahre zukunftssicher nutzen.)

 

View this post on Instagram

A post shared by Oliver Kreimer | 😷💉💉💉💉 (@011i)

 

 


Eine Antwort zu “Willkommen im Netzwerk, BlackBeauty!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.