Schon gesehen: Dogs of Berlin

Das ging fix. Nachdem die letzte Serie mit 44 Folgen von fast je einer Stunde Spielzeit noch Monate gedauert hat, habe ich die 9 Folgen Dogs of Berlin von je gehfühlt 45 Minuten Länge in gut einer Woche geguckt. Die Pilotfolge hatte ich im Februar schon gesehen.

Spannend gemacht, sowohl Berlin als auch Fahri Yardmin also Polizist Erol Birkan sind da echt gute Gründe für die Serie.

Ich glaube, weiter gehts endlich mt der zweiten Staffel ‘Star Trek Discovery’…

 

Schon gesehen: Designated Survivor

Passend zu ‘meiner’ Serie ‘Schon gehört…‘ gibt es nun also auch ‘Schon gesehen…’ – nach nur 8 Monate Netflix habe ich es am vergangenen Wochenende endlich geschafft, die erste Serie vollständig zu Ende zu gucken.

Designated Survivor besteht nur aus 2 Staffeln mit ingesamt 43 Episoden – das dauert halt. Na gut, im (fast) linearen TV sehe ich auch noch ein paar Serien, aber ebenso ‘regelmäßig’.

Irgendwo las ich, Designated Survivor sei im Prinzip eine Adaption von 24 – vielleicht mag ich es deswegen so. Tatsächlich wird es eine 3. Staffel geben, auf die ich mich schon freue.

Die zweite Netflix-Serie, die ich sehe, wird ‘Dogs of Berlin’ sein. Sind ja auch nur 10 Folgen – in gut 2 Monaten sollte ich das geschafft haben.

Tag 100000001100000 #tagebuchbloggen

Der Samstag war ein (halber) Arbeitstag, und den Rest des Tages haben wir mit Aufräumen verbracht…

Klar, ich hätte auch ‘Serien gucken’ können, aber irgendwie komme ich da nicht hinterher – und wir sprechen noch nicht von Netflix, da stehen ja noch mehr Folgen am Stück zur Verfügung…

 

Faszinierend.

Wer jetzt zunächst an Mr. Spock gedacht, liegt richtig. Ich habe mich endlich mal dazu durchgerungen, einen Netflix-Probemonat zu beginnen – und bin sozusagen zwangsläufig auf “Star Trek: Discovery” gestossen.

Und wenn das so weitergeht, werde ich wohl dabei bleiben. “Echtes Fernsehen” schaffe ich ohne nur in seltensten Fällen, und dort gibt’s ja schon einige Serien, die ganz gut in der Kritik wegkommen.

Und da der Streaming-Dienst einer von zig Anbietern ist, die in meinem Handyvertrag das LTE-Volumen nicht belasten, kann ich die sogar prima auf Reisen gucken – oder auf dem Sportplatz, auf dem ich 120 MBit LTE-Geschwindigkeit zur Verfügung habe – praktisch, finde ich.