Dezenter Hinweis: ich hab‘ in 4 Wochen Geburtstag.

Warum ein Beitrag zu meinem Geburtstag in meinem ‚Social Media/Technik/Informatik‘-Blog landet (statt auf www.kreimer.de)? Weil es in ‚Ken Block’s ‚Gymkhana Six‚ Video um pure Technik und deren Beherrschung geht. Und weil sich mein Geschenkwunsch darin versteckt. Ratet mal – es ist nicht das Auto.

Komisches Gefühl.

Es ist schon ein wenig komisch, wenn sich WordPress plötzlich selbst aktualisiert. Andererseits hatte ich damals seit dem Providerwechsel keine Probleme mehr – Grund für den Weggang von XYX waren ja Probleme mit dem Speicher des Webspaces während der Updates…. Insofern kann WordPress nun auch gern allein weitermachen und mir ’ne kurze Mail schicken, wenn’s geklappt hat…

Was man mit Hashtags alles (falsch) machen kann.

Seit knapp 4 Wochen erlaubt Google auch die Suche nach Hashtags. (via t3n und Google) Was man damit alles anstellen kann, zeigte Mashable.com vor ein paar Tagen an einigen berühmten und einigen berüchtigten Beispielen.

Inzwischen nutze ich Hashtags selbst in E-Mails, und meine Lieblingsaufgabenverwaltung Rememberthemilk bietet die Funktion ebenfalls – echt praktisch, finde ich. Kein Wunder, daß das neueste OS X Mavericks sie nun ebenfalls nutzt.

In Facebook scheinen die Hashtags sich allerdings negativ auf die Reichweite von Beiträgen auszuwirken, sagt EdgeRankChecker (via t3n).

Mal ohne Facebook und Twitter: Social Media für Unternehmen

Mit ‚Corporate Instagram‚ erschien heute der 4. Teil der Reihe ‚Social-Media-Kommunikation für Unternehmen‘ im wildcard-blog. Autorin aller vier bislang erschienen Teile ist Ira Reckenthäler; ich bin gespannt, ob es neben Foursquare, Google Plus, Tumblr und eben Instagram noch weitere Beiträge dieser Reihe geben wird.

1Password 4 – Auf in eine neue Runde.

Seit ein paar Tagen ist nun auch die Mac-Version von 1Password 4 ‚raus‘. Nach jahrelanger Nutzung des Vorgängers ist 1Password für mich nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. In der neuen Version erscheint auch mir die neue Oberfläche noch ein wenig besser und einfacher gestaltet.

Nachdem zum 1.9. der Dropbox-Snyc abgeschaltet wurde, wurde es Zeit für den Umstieg. Leider funktioniert in der 4er der iCloud-Sync nicht, so daß ich noch bei Dropbox bleibe. Auch die Möglichkeit, einen eigenen Cloudservice für den Syncservice zu nutzen, bietet die neue Version. Das Zusammenspiel mit den iOS-Clients funktionert daher nun wieder wie gewohnt.

via Macerkopf und Caschy ;-)

Wieder Reeder?

Mit der Abschaltung des Google Readers bin ich nach kurzem Zögern von Reeder auf Feedly umgestiegen. Bis dahin war ich sehr zufrieden mit den Apps auf dem iPhone, dem iPad under passenden Anwendung auf’m Mac. Ich hab’s halt gern ‚konsistent‘.

Erstaunlicherweise nutze ich Feedly gern auf deren Website, und auf iOS sind beide Apps angenehm zu nutzen.

Und daher werde ich nicht sofort wieder auf Reeder 2 umsteigen, sondern zunächst das für ‚irgendwann im Herbst‘ angekündigte Mac-Update abwarten. Es sieht aber aus, also lohne sich das Warten, die iOS-Version hat Oliver von aptgetupdate.de schonmal sehr ausführlich getestet. Weitere Besprechungen findet man auf appgefahren.de und mobilegeeks.de.

Google wird 15, und Facebook-Beiträge sind endlich editierbar

Echt? Seit 15 Jahren gibt’s erst Google? 1998 war das Internet für manchen schon Alltag, und trotzdem gab es scheinbar auch bei mir eine Zeit ohne Google. Tatsächlich erinnere ich mich an solche Dienste wie Altavista und Co, und auch auf Yahoo hab‘ ich damals noch gesucht…

Zum 15. Geburtstag wird heute viel Traffic zum Thema ‚Google‘ erwartet, schon irre ist die Steigerung der Suchanfragen, Ergebnisse etc. in den letzten Jahren, die das GoogleWatchblog in einem Vergleich zeigt.

Ganz und gar nicht alt, sondern richtig neu und langerwartet besteht nun endlich in Facebook die Möglichkeit, nicht nur Foto- sondern auch alle Beiträge zu bearbeiten, nachdem man sie veröffentlicht hat. Praktisch für die Korrektur von Tippfehler, ohne daß man wie bislang den Beitrag löschen muss und alle Kommentare und Likes verliert. via schwindt-pr und allfacebook.de.

 

kaff.ee/babysitter gesucht ;-)

Zum Glück gibt’s Leute, die Produkte so sehr lieben, daß sie sogar entsprechende Domains kaufen – in diesem Fall Till von sonntagmorgen.com und seine Domain kaff.ee.

Damit kann man prima Wortspiele veranstalten – zum Beispiel nach einem kaff.ee/babysitter suchen. Tatsächlich sucht sonntagmorgen.com jemanden, der auf die Kaffeebohnen, den Laden, den Röster (also, die Maschine, nicht den Lukas) und so weiter aufpasst. Hier geht’s zum Jobangebot.

Mehr als das Angebot (ich bin ja schon „vergeben“) freut mich der Grund dafür: nicht nur das Weihnachtsgeschäft, in dem noch mehr Adventskalender als letztes Jahr gebastelt werden sollen, sondern das Sonntagmorgen-Baby, das sich angekündigt hat. Aber dafür stehen hoffentlich schon Babysitter zur Verfügung Schlange.

Update: Tippser korrigiert.

Wenn ausschließlich NullenundeinsenschubserInnen wählen dürften… #btw13

Die GI (Gesellschaft für Informatik) führt auf Ihrer Startseite regelmäßig kleine und wohl nicht repräsentative Online-Umfragen durch. Angenommen, es hätten wirklich nur Informatikerinnen und Informatiker teilgenommen, und nur dieser Personenkreis dürfe morgen wirklich wählen – das Ergebnis der Bundestagswahl 2013 wäre danach wahrscheinlich Grün-Rot-Orange.

Ein kleiner blauer Vogel darf erst ab 18:00 Uhr zwitschern… #btw13

Am Sonntag ist Bundestagswahl. Wir haben schon gebriefwählt, insofern kann ich ganz inr Ruhe die Wahl im Radio oder Fernsehen verfolgen. Und auf Twitter – und damit hat der Wahlleiter sogar ein Problem, weil die Gefahr besteht, daß Wahlergebnisse beziehungsweise Tendenzen vorab veröffentlicht werden – es drohen Bußgelder und theoretisch sogar die Annulierung der Wahl, liest man auf Spiegel Online und DIE WELT. via rivva