Tag 100000001010101 #tagebuchbloggen

Die gestern begonnene Papierschlacht hätte beendet sein sollen – eskaliert aber gerade ein wenig. Dennoch wiederhole ich die Nachtschicht von gestern nicht erneut. Stattdessen habe ich  für morgen nahezu alles abgesagt, und für den Fall der Fälle gibt es ja noch die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag…

Um 23:00 Uhr ‚musswill‘ ich ins Bett, die Zeit für zwei Blogbeiträge müsste also noch drin sein…

Tag 100000001010001 #tagebuchbloggen

Der letzte ‚echte‘ Arbeitstag der Woche, morgen ist ’nur‘ Neujahrsempfang. Heute Abend sind wir spontan in die fast große Stadt gefahren, ins Chinarestaurant. Da ich  nicht selbst fahren musste, durfte es ein chinesisches Bier sein.

 

Tag 100000001001101 #tagebuchbloggen

Vorhin hatte ich gar keine Lust, einen Beitrag zu schreiben – aber eigentlich ist ja sehr einfach. Selbst wenn man nur schreibt, was man nicht ‚geschafft‘ hat – denn nach der Tag war anstrengender (aber auch erfolgreicher) als erwartet.

Nur über Wernigerode schreib ich heute nix mehr. Ach, und über den Messengerdienst Telegram auch nicht mehr, obwohl das richtig interessant wäre, denke ich.

Außerdem steigen seit Jahresbeginn die Zugriffszahlen rapide. Hat Tante Google da ihre Finger im Spiel, oder führt das #tagebuchbloggen tatsächlich neugierige Leserinnen zu mir?

Tag 100000001001100 #tagebuchbloggen

Keine Sorge, ich blogge weiterhin beinahe täglich – in den letzten Tagen waren wir allerdings im Kurzurlaub… Das wird auch noch den einen oder anderen Beitrag darüber geben, aber heute wird das nix mehr. Morgen ist hier der erste Schultag nach den Weihnachtsferien, und abgesehen von letztem Donnerstag ist das morgen auch für mich wieder der erste Arbeitstag einer kompletten (und langen) Woche.

Da gehe ich mal lieber früh ins Bett!

Tag 100000001001001 #tagebuchbloggen

Heute war der erste Arbeitstag des Jahres – und der letzte dieser Woche, bevor Montag die erste ‚richtige‘, ganze Woche startet. Heute gings nach Hannover, und immerhin auf unserer Weserseite hats geschneeregnet. Aber schon in Hessisch Oldendorf war ’nix mehr‘.

Jetzt bin ich gleich ‚auf der Suche nach was Besseres‚.

 

2018

Möglicherweise der Beginn einer kleinen Tradition? Schon im vergangenen Jahr war der Jahresrückblick der 300. Artikel im Blog – allerdings bin ich nun schon mehr als eine Woche früher dran…

Das Jahr war wieder einmal ziemlich verrückt, alle sind mal abgesehen von saisonalen tödlichen Männerschnupfen  gesund und munter. Beruflich weiterhin spannend, im üblichen Rahmen nervig, mit den ersten Schritten eines durchaus größeren Projekts, das 2019 bestimmen wird.

Wie verrückt das Jahr eigentlich war? Wir haben nun einen #Mops, das sagt eigentlich alles, oder?

Und 2019? Seitdem ich aus dem Thema Social Media beruflich  schon länger raus bin, werde ich weiterhin tapfer und wahrscheinlich erfolglos versuchen, meine Lieblingsnetzwerke Twitter und Instagram (in der Reihenfolge) privat stärker zu nutzen – aus Spaß am Thema.

 

Endspurt – und die wahrscheinlich letzte Zahlenspielerei des Jahres…

Der Beitrag eben war der erste im neuen Editor ‚Gutenberg‘ unter WordPress 5.0. Es scheint alles soweit zu funktionieren, sogar das Yourls-Plugin.

Zudem bin ich seit gestern bei 100%, was die Anzahl der Beiträge angeht. Ich habe genau so viele geschrieben, wie ich für das Einstellen des Rekordes benötige – mehr auf der Seite Zahlenspielerei.

Nach diesem Beitrag müsste ich dann nur noch 15 Artikel schreiben – allein mit den ausstehenden Adventskalender-Artikeln und  zwei Lieblingslinks-Posts wäre der Rekord schon gehalten -und da kommen bestimmt noch weitere Artikel in diesem Jahr dazu!

Der Nikolaus bringt uns die neue WordPress-Version 5.0: Gutenberg

Heute ist nicht nur Nikolaus, sondern auch Launch der neuen WordPress-Version 5.0, Codename Gutenberg Bei Vladimir (perun.net) und bei Ellen und Manuel (kürzer: Elmastudio) gibt es Tipps für die Umstellung – und den Hinweis, mit der Aktivierung des neuen Editors zu warten, bis wirklich alle Plugins funktionieren…

Neuer Editor für WordPress: Gutenberg

In der neuen Version 5.0 von WordPress wird es einen neuen Standard-Editor geben, Gutenberg. So richtig fertig scheint der allerdings nicht zu sein…

Jens hat auf grochtdreis.de mal ein paar Links dazu zusammengestellt – die Liste endet mit dem wichtigen Hinweis, daß man auch immer zurück  zum klassischen, also momentanen Editor zurückwechseln kann.

 

 

Heute ist #TagderBlogroll

Die Seite wirliebenblogs.de kannte ich noch nicht – rivva.de hat sie mir ‚gezeigt’… Auf wirliebenblogs.de hat man den 13. November zum ‚Tag der Blogroll‚ erkoren. Schöne Idee, finde ich, hier sollen sie gesammelt werden…

Meine Blogroll findet sich (momentan links) in der Seitenleiste. Die schon fast historische Funktion der echten Blogroll sollen Plugins herstellen – ich habe aber keines gefunden, was wirklich funktioniert…

Na endlich – ein Favicon für nullenundeinsenschubser.de…

Vor ein bis zwei Wochen schrieb Marc auf Facebook, er habe nun sein Blog ostwest4le.de mit einem Fav-Icon ausgestattet.

Und das ist tatsächlich recht einfach – um die Dateien zu erstellen, habe ich den kostenlosen Generator von Ionos (ehemals 1&1) genutzt. und ihn mit meinem Avatoon-Profilbild, das mir Kiki gezeichnet hat, gefüttert.

Wie das Icon nach dem Hochladen in das Root des Blogs eingebunden wird, erklärt zum Beispiel www.netz-gaenger.de. Und wer wie ich gar keine Lust hat, in der Header-Datei des Themes rumzufummeln, nutzt ein Plugin, wie zum Beispiel All in one Favicon. Zudem hat das den Vorteil, daß das Favicon ein Update des Themes unbeschadet übersteht…