Tag 100000001001000 #tagebuchbloggen

So, ich hab dann  mal die Weihnachtsdeko schon entfernt im Blog. Morgen  ist der  erste Arbeitstag des neuen Jahres  (und der letzte dieser Woche, hihi).

Der Besuch ist wieder daheim im  Sauerland, die zweite Kommode ist  aufgebaut und die Spuren der Silvesterparty beseitigt… Und weil zwei Nächte hintereinander bis 03:30 Uhr bzw. 01:30 Uhr in meinen Alter so gar nicht mehr gehen, werde ich heute Abend sicher früher im Bett sein…

 

 

Das war es dann mit 2018 – Tag 100000001000110 #tagebuchbloggen

Das ist dann wohl er letzte Tag des Jahres 2018… Wir räumen hier so ein bisschen vor uns hin und her, und nachher kommen Freunde aus dem Sauerland…

Kommt gut in in das neue Jahr!

Heute spinnt die Statistik ein wenig, weil in diesem Jahr keine Tage mehr übrig sind – ab morgen sollte dann alles wieder stimmen!

Tag 100000001000101 #tagebuchbloggen

Dieser Beitrag meint ‚gestern‘, denn ein Besuch in Bielefeld und ein 50. Geburtstag im Dorf führten dazu, daß ich ihn nicht am selben Tag schreiben konnte…

In Bielefeld habe ich einen alten Schulfreund getroffen – gegenüber des Alten Rathauses gibt es ein schön gelegenes Chinarestaurant im ersten OG… Das Buffet ist insbesondere sonntags sehr umfangreich und lohnt sich!

Nach einer kleinen Runde über den Weihnachtsmarkt gings nach Hause, und abends mit dem Rad noch auf 2-3 Bier und Bratwurst ‚übern Hügel’…

Tag 100000001000100 #tagebuchbloggen

So, Fonduefleisch für Silvester haben wir nun auch. Und dreckige Schuhe, denn der örtliche Fußballplatz war nicht wirklich trocken.

Nachmittags haben wir uns dann doch für noch mehr Wasser entschieden, und zwar um uns  rum: Therme in Bad Pyrmont, mit Innen- und Aussenbecken und Sauna.

Und jetzt habe ich einen Ohrwurm der Musik aus Armageddon, weil eben diese in ‚Ice Age – Kollision voraus!‘ vorkam… Es gibt Schlimmeres.

Tag 100000001000011 #tagebuchbloggen

Dann versuche ich das doch auch mal… Erstaunlich, wie viele Ergebnisse eine einfache Twitter-Suche nach dem Hashtag ‚#tagebuchbloggen‚ liefert. Keine Ahnung, ob ich das wirklich täglich schaffe, aber immerhin war das ja die Grundidee eines jeden (We)blogs… Ein sehr schönes Tagebuch ist übrigens Melanies ‚From Scratch‚, die das wohl auch erst seit einer Woche macht – ich habe die Beiträge mal in meinem Feedreader abonniert.

Zwischen den Jahren erledigt man ja doch ein paar Sachen, zu denen man sonst eher nicht kommt.

Den für die Silvesterparty notwendigen Einkauf haben wir gleich mit dem Kauf einer neuen Kaffeemaschine verbunden. Es wurde leider keine M*********r, aber das Produkt der mit bis heute unbekannten Marke R*****l H***s gefällt mir auch ziemlich. Es war deutlich günstiger, und hat ebenfalls 5 Jahre Garantie.

Bei einem Sportartikelladen war ‚25% auf alles‘, und ich hab nun einen Schal/Mundschutz/Tuchdings fürs Radfahren.

Die ein oder andere Idee für die Seite ‚Zahlenspielerei‚ beziehungsweise für das Experiment #tagebuchbloggen habe ich auch noch – ja, natürlich geht es dabei um Zahlen…

Schwer verwirrt und beeindruckt hat mich heute @Hummelfamilie auf Twitter, die erst seit weniger als 2 Jahren dabei ist und 90 Tweets pro Tag – raushaut, muss man wohl sagen.

Und dann war da noch die Sache mit der Grünkohl-Pizza, die auf Twitter und Facebook zu einer munteren Diskussion führte…