Moment mal: Instant articles!

Beim Speichern des letzten Artikels habe ich schon gar nicht mehr an die Instant articles gedacht – in der Vergangenheit erhielt ich eh reihenweise Fehlermeldungen…

Und jetzt das, auch für vergangene Beiträge?!?!

WP Okay

Meldung WP

Von einem Plugin-Update habe ich nix mitbekommen, und auch ansonsten würde ich mal sagen ‚Ich war’s nicht…‘, aber zumindest aus WP-Sicht scheint das ja nun zu klappen. Mal sehen, ob’s drüben, also auf Facebook, ebenso gut aussieht…

 

Noch’n Kaffeebecher? Ja, aber was für einer: Golchi

Heute habe ich ziemlich spontan in ein weiteres Kickstarter-Projekt investiert. Nicht zuletzt, weil ich ziemlich müde bin, verweise ich mal auf das entsprechende Produktvideo – und freue mich auf den neuen Becher, der eigentlich eine (oder mehrere?) Flasche ist und wohl pünktlich zu meinem Geburtstag im Dezember ankommen soll…

 

Kurz vor Mitternacht auf dem Burger King-Parkplatz

Keine Sorge, das ist nicht der Anfang einer Kurzgeschichte… Diese ‚ganz kleine Randbemerkung zur Elektromobilität‚ von Maximilian erinnert mich an etwas. Während er sich die Hamburger Harley-Days 2026 mit elektrogetriebenen Maschinen vorstellt, ist mir das vor ein paar Jahren in etwa so tatsächlich passiert:

Auf dem Rückweg von Paderborn kam ich vor vielen Wintern an einem lauen Sommertag an einem Burger King-Laden vorbei, als mich dürstete. Meinen Prius hatte ich noch nicht lange, und man sah das Auto auch noch seltener als heutzutage in freier Wildbahn….

Als ich mit einer nicht näher benannten damals noch zuckerhaltigen Limo wieder zum Auto schlurfte, hatte sich die Dorfjugend einer nicht näher benannten Stadt in der Nähe (die mit dem Rattenfänger…) um ihre Golf GTIs versammelt. Die Motoren dröhnten zum Glück nicht, aber man erleuchtete mit den Autolichtern den Parkplatz zusätzlich. Warum auch immer.

Wahrscheinlich war schon das Getränk völlig überteuert, aber der Blick der Jungs war unbezahlbar: ich rollte vollkommen lautlos vom Parkplatz, weil mein Prius bis etwa 30 Km/h eben elektrisch fährt, wenn die Batterieladung ausreicht. Vermutlich hat man zumindest mit ein bisschen Motorgeräusch erwartet – und blickte mir nun mit offenem Mund hinterher. Einer nahm sogar seine Sonnenbrille ab!

Und das alles nachts um halb Zwölf auf’m Burger King-Parkplatz… Vor so etwa 6-7 Jahren ein kleines Erlebnis, in heutigen Zeit nicht zuletzt dank Tesla eigentich nix Besonderes mehr.

 

De Frittebud, Bonn #weloveburger #unterwegs

 Nach einer Tagung in Bonn hab ich heute vor einer längeren Zugfahrt noch ‚richtig‘ Mittag gegessen.

das war übrigens mein mittagessen heute in der 'frittebud' in #bonn :-) #weloveburger #unterwegs #t

A photo posted by oliver kreimer (@011i) on

 

In der Frittebud war ich vor einem Jahr schonmal – und es gefiel mir. Damals wie heute. Leider gab’s keine Süßkartoffel-Pommes (oder muss man Fritten schreiben?). Dafür war der  Cheese-Burger mit Bacon echt lecker und gerade auf der Karte Top1 – es war eine spontane, aber gute Entscheidung. Das Fleisch hätte ein wenig heißer sein können, aber vielleicht lag’s auch an den warmen Außentemperaturen, daß mir das nur so vorkam. Der Burger hatte genau die richtige Menge an „Zubehör“, zwischen Fleisch und Brötchen dünne Gurkenscheiben und Salat, dazu dünne Tomatenscheiben. Der Käse war prima, der Bacon knusprig und nicht zu fettig, und angeschmorte Zwiebeln gab’s auch dazu. Allerdings davon ein paar zu viele – aber das war ein lösbares Problemchen.

Fazit: Immer wieder gern. Der Burger erhält locker 6 OMB-Punkte – auf der soeben erfundenen, nach oben offenen (aber linearen) ‚Olli mag Burger‘-Skala.

Mein erster ‚richtiger Burger-Test‘. Macht man das so? Ich hab überlegt, ob man sowas wie Einzelpunkte für Brötchen, Fleisch, Beilagen etc… nutzen könnte, aber eigentlich ist das alles viel zu kompliziert. Und Profis wie z.B. Andreas mit Ein Burger pro Woche machen das ja auch nicht anders… Nur meine OMB-Skala soll zumindest mir selbst ein kleines Ranking ermöglichen!